Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Brasilianisches Flair beim Cup

Jörg Jankowsky / 30.12.2010, 16:35 Uhr
Petershagen-Eggersdorf (In House) Sportlicher Paukenschlag im Doppeldorf. Die Abteilung Fußball des SV Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf hat vor wenigen Tagen auf dem internationalen Transfermarkt zugeschlagen und mit dem Brasilianer Wittkinho einen spektakulären ersten Neuzugang in der Winterpause unter Dach und Fach gebracht.

Luca Gabriel Andrade Wittki, so der offiziell bürgerliche Name des Kickers mit Gardemaßen, geht mit der blau-weißen Pass-Nummer F811 an den Start und verspricht für die Zukunft großen Fußball im Doppeldorf. In Wittkinho, bis dato noch vereinslos, fließt das Blut der Kicker des FC Sao Paulo. Das Sportliche Management der Blau-Weißen plant sehr langfristig mit Wittkinho, der neben der brasilianischen auch die deutsche Staatsbürgerschaft besitzt. Beide Seiten unterschrieben einen Vertrag bis mindestens 2027, ohne Ausstiegsklausel. Doch bevor Wittkinho seine technischen Ball-Delikatessen aus dem Zuckerhut in den nächsten Jahren herauszaubern darf, wurde ihm die große Ehre zuteil, die Staffel-Auslosung zum 9. Fußball-Giebelsee-Cup, der am Sonnabend, den 8. Januar stattfindet, vorzunehmen.

Und hier bewies Wittkinho, dass sein Fußballerblut bis in die Fingerspitzen reicht. Bereits die zwölf Vorrundenspiele versprechen Hallenfußballkost vom Feinsten.

In der Staffel A trifft der Gastgeber, Pokalsieger der Jahre 2002, 2006 und 2010, auf den vierfachen Cup-Gewinner FC Strausberg (Brandenburgliga) sowie auf Wacker Herzfelde (Landesklasse Ost) und Turnier-Neuling Oberhavel Velten (Landesliga Nord).

In der Staffel B spielen Berlin-Ligist Eintracht Mahlsdorf, Victoria Seelow (Branden-burgliga), MSV Rüdersdorf (Landesliga Süd) und die SG Bruchmühle (Landesklasse Ost) um den Gruppensieg.

Jeweils Platz eins und zwei sichert den Teams das Halbfinale. Das Eröffnungsspiel bestreiten ab 14.30 Uhr Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf und der FC Wacker Herzfelde.

Dort kann Luca Gabriel Andrade Wittki leider nicht auflaufen, er ist noch nicht spielberechtigt. Und das Laufen fällt ihm momentan auch noch etwas schwer. Glücklicherweise nicht verletzungsbedingt, es liegt wohl eher an seinem Geburtsdatum.

Am 19. Juli 2010 kam Wittkinho zur großen Freude von Giselle Pereira Andrade (Mama) und Oliver Wittki (Papa) in Rüdersdorf zur Welt. Letzterer, Schütze des historischen 1000. Tores von Blau-Weiß Petershagen-Eggersdorf, landete somit einen weiteren Volltreffer. Oli, wie ihn alle nur nennen, lernte die Germanistik-Studentin Giselle beim Karneval der Kulturen in Berlin-Kreuzberg kennen. Das Resultat ist bekannt und nun jüngstes Vereinsmitglied. Wittkinho, der das Kämpferherz seines Vaters und die pflegeleichte Ruhe der Mutter besitzen soll, hat zwei große Ziele: Spätestens im Jahr 2015 will er das blau-weiße Bambini-Trikot überstreifen und beim 25. Giebelsee-Cup im Januar 2027 mit der Mannschaft von Petershagen-Eggersdorf den Gold-Pokal erringen.
Das ergab die Auslosung

Staffel A: Blau-Weiß Peters-
hagen-Eggersdorf, FC Strausberg, SC Oberhavel Velten, FC Wacker Herzfelde

Staffel B: BSV Eintracht Mahlsdorf, MSV Rüdersdorf, SV Victoria Seelow, SG Bruchmühle

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG