to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 28. Mai 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Daniela Windolff 18.05.2017 19:42 Uhr
Red. Uckermark, schwedt-red@moz.de

landkreise/uckermark/schwedt-angermuende/artikel90/dg/0/

Ferienspiele mit Berufe-Roulette

Angermünde/Schwedt (MOZ) Nicky-Veronique Pioch aus Hohenfelde und Lea Porombka aus Gartz haben feste Vorstellungen von ihrer Zukunft. Beide erlernen in der Papierfabrik Leipa in Schwedt den Beruf der Papiertechnologin. Auch wenn die meisten ihrer Schulfreundinnen Verkäuferinnen oder Kauffrau für Büromanagement werden wollen, streben die beiden Auszubildenden nach mehr Komplexität in der Arbeit, nach den praktischen Aspekten in der Produktion und den Prozessen dahinter. Natürlich lockt ebenfalls die bis zu 90-prozentige Chance der Übernahme, die Leipa seinen Auszubildenden bietet. Das Interesse für diesen Ausbildungsbetrieb hat ein Projekt geweckt, das Unternehmen bei der Nachwuchsgewinnung und Fachkräftesicherung unterstützt und jungen Menschen der Region praktische Einblicke in Berufsfelder ermöglicht.

landkreise/uckermark/schwedt-angermuende/artikel90/dg/0/1/1574867/
 

Die Schwedter Papierfirma Leipa ist Kooperationspartner für das Projekt Futur Lab, das kostenlose Sommercamps für Kinder und Jugendliche anbietet.

© ABW/Kerstin Neumann

"Wie viele andere Unternehmen in der Region bekommen auch wir die Auswirkungen des demografischen Wandels zu spüren. Es ist schwierig, interessierte und geeignete Jugendliche für eine Ausbildung zu gewinnen", berichtet Rüdiger Mägel, Ausbildungsleiter bei Leipa. Hier setzt das Projekt Future Lab (Zukunftslabor) an. Ziel ist es, junge Menschen für Berufe und Studiengänge zu interessieren und zu gewinnen.

Future Lab ermöglicht Mädchen und Jungen zwischen 13 und 24 Jahren an Sommercamps in Angermünde, Eberswalde und Hennickendorf teilzunehmen und so in ihre berufliche Zukunft zu schnuppern. Es ist ein Gemeinschaftsprojekt des Angermünder Bildungswerkes, der Hochschule HNE Eberswalde und der Handwerkskammer Frankfurt. Zu den Kooperationsbetrieben gehören neben Leipa unter anderem AkoTec Angermünde, ZOWA, Recon-T und Alba in Schwedt, die Bäckerei Wiese und der Forstbotanische Garten in Eberswalde.

Eingebunden in ein umfangreiches Freizeitprogramm mit Kletterpark, Floßbau, Spaßbad, Radtour forschen und experimentieren die Jugendlichen und besuchen Firmen der Region.

Die Teilnahme an den Sommercamps inklusive Unterkunft und Verpflegung werden kostenlos angeboten.

Informationen und Anmeldung: Tel. 03331 29697910 oder E-Mail an info@go-future-lab.de

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

 Bilder

Umwelt

Regionalnavigator

Landkreisübersicht zurück
Landkreis Uckermark Gartz Schwedt Angermünde Templin Prenzlau
UM
Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

Trauerfälle

Angermünde

Dieter Ulrich

* 19. 12. 1942 - † 13. 5. 2017
Schwedt/Oder

Kurt Mögelin

* 24. 2. 1930 - † 12. 5. 2017
Schwedt

Wolfgang Lücke

Partnersuche