to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Sonntag, 28. Mai 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Carola Voigt 19.05.2017 07:40 Uhr
Red. Uckermark, schwedt-red@moz.de

landkreise/uckermark/schwedt-angermuende/artikel90/dg/0/

Besucheransturm beim Reitturnier mit Kinderfest

Schapow (MOZ) 900 Besucher strömten ins kleine westuckermärkische Örtchen Schapow. Der Reit- und Fahrverein richtete das 21. Reitturnier aus. Es geht aber schon längst nicht mehr nur um den Pferdesport. Der Tag hat mittlerweile Volksfestcharakter, ist er doch mit einem Sport- und Spielfest für Kinder gekoppelt.

landkreise/uckermark/schwedt-angermuende/artikel90/dg/0/1/1574969/
 

"Aspasia" und Anne Schön vom Fredersdorfer RFV treten in zwei Springprüfungen an. Für eine Podestplatzierung reicht es allerdings nicht.

© Carola Voigt

Für die Springreiter standen fünf Prüfungen auf dem Programm. Uckermärkische Siege feierten Rene Hackbarth (Reitsportclub Hubertus Holzendorf) auf Bertha in der Springpru¨fung Kl. M* mit Stechen, Thomas Schröter (RC Hubertus Holzendorf) auf Alaskin in der Springpru¨fung Kl. L, Andreas Fauss (PSV Pinnow) auf Levida in der Zwei-Phasen-Springprüfüng Kl. A** sowie Sophie Ku¨hndel (PSV Pinnow) auf Pretty Pretoria in der Stilspring-WB mit erlaubter Zeit. Sie belegte in der gleichen Prüfung auf Royal Bijou auch noch den zweiten Platz. Zwei Kinder präsentierten ihr Können im Führzügelwettbewerb.

In einer Pause gab es das "Jump & Drive". "Diese Show ist typisch für unseren Verein. Beim "Jump & Drive" kämpfen Zweier-Teams um die schnellste Zeit. Der Reiter muss zuerst einen Springparcours mit dem Pferd absolvieren, danach steigt er zu seinem Fahrer ins Auto, der eine bestimmte Strecke in kürzester Zeit zurücklegen muss. In unserem Fall ist das Fahrzeug ein Trabant", erzählte Noreen Runschke vom Schapower Verein.

Gegenüber dem Springplatz herrschte aber auch auf der Festwiese großer Trubel. Kinder konnten sich auf einem Rummel amüsieren. Die Kleinen nahmen außerdem am Malwettbewerb oder bei Frau Holles Mitmachspiele teil. Auch Lamas, Alpakas und Ponys sorgten für Aufsehen. Gerade bei den Kindern war das Pony-Reiten, putzen, Mähne flechten aber auch anmalen beliebt. Viele Verkaufsstände boten unterschiedlichste Waren an. Außerdem gab es eine Auto- und Anhängerausstellung - also rundum eine gelungene Mischung aus Sport, Spiel und Spaß, die gerade bei Familien super ankam.

"Mit der Resonanz waren wir mehr als zufrieden. Natürlich ist alles mit einem enormen Aufwand, ob Finanzierung, Vorbereitungen und Durchführung, verbunden, aber das positive Feedback von Sportlern und Besuchern entschädigt für alles. Ohne die Unterstützung der vielen Helfer und Sponsoren wäre eine solche Veranstaltung kaum denkbar.

Am 27. Mai rücken wieder die Nachwuchsreiter der Region ins Rampenlicht. Bei den Passower Pferdefreunden findet am 27. Mai ein Reitertag statt. Hier können die jungen Sportler in verschiedenen Prüfungen wieder wichtige Punkte für die Bestenermittlung erkämpfen. Sechs Dressurprüfungen, darunter ein Führzügelwettbewerb, werden in der Halle ausgetragen und sechs Springen auf dem Reitplatz absolviert. Ein Barriere-Schauspringen folgt zum Abschluss des Reitertages.

Nennschluss am Sonnabend, Tel. 0173 2367274 oder per E-Mail an ch.michael@web.de

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

 Bilder

Umwelt

Regionalnavigator

Landkreisübersicht zurück
Landkreis Uckermark Gartz Schwedt Angermünde Templin Prenzlau
UM
Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

Trauerfälle

Angermünde

Dieter Ulrich

* 19. 12. 1942 - † 13. 5. 2017
Schwedt/Oder

Kurt Mögelin

* 24. 2. 1930 - † 12. 5. 2017
Schwedt

Wolfgang Lücke

Partnersuche