Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Neu gegründeter Heimatverein plant erste größere Aktion am 30. November

Selchow will im Licht erstrahlen

An der alten Linde auf dem Dorfanger, wo das Lichterfest stattfinden wird: Die Vorstandsmitglieder Jana Scheiba, Franko Kuhn, Gianna Giese, Christoph Kampf, Gerhard Mewes, Reiner Kolberg und Tina Kirchmann (von links)
An der alten Linde auf dem Dorfanger, wo das Lichterfest stattfinden wird: Die Vorstandsmitglieder Jana Scheiba, Franko Kuhn, Gianna Giese, Christoph Kampf, Gerhard Mewes, Reiner Kolberg und Tina Kirchmann (von links) © Foto: Elke Lang
Elke Lang / 29.10.2014, 05:29 Uhr - Aktualisiert 29.10.2014, 06:49
Storkow (MOZ) Die Lebensqualität im Dorf weiterzuentwickeln, das hat sich der neu gegründete Heimatverein Selchow auf die Fahnen geschrieben. Seine erste Aktivität wird sein, den Ort zum traditionellen Lichterfest "in neuem Glanz erstrahlen zu lassen", wie Vorstandsmitglied Franko Kuhn verspricht.

Beim ersten vorbereitenden Treffen im Mai waren gleich 50 Selchower der schriftlichen Einladung ins Schloss gefolgt, die Christoph Kamps und Ortsvorsteher Reiner Kolberg an alle Haushalte gerichtet hatten.

Ganze Familien waren gekommen. Von den meisten trat dann jeweils ein Vertreter in den Verein ein, so dass der Selchower Heimatverein zu seiner Gründung am 26. Juli bereits 25 Mitglieder zählte. Inzwischen sind noch weitere fünf hinzugekommen, und wie der Erste Vorsitzende Christoph Kamps sagt, "würden sich alle über weitere Mitglieder freuen".

Von ihm ging die Idee eines Heimatvereins aus. "Ich fand es toll, wie man als Neubürger hier empfangen wird. Es gibt bereits ein gutes Dorfleben, aber ein Verein kann dem eine Form geben, die es noch mehr Menschen ermöglicht, sich aktiv einzubringen", erläutert er seine Gedanken.

Zu den jüngsten Mitgliedern gehören mit 25 Jahren Franko Kuhn und mit 24 Jahren Gianna Giese. Sie findet es gut, "für uns junge Leute, damit diese wieder mehr ins Dorf einbezogen werden und sich zugehörig fühlen". Für Franko Kuhn ist es wichtig, sich durch den Heimatverein über alles im Dorf "informieren zu können, sich besser kennen zu lernen und zu sehen, wie man sich selbst an den Aufgaben beteiligen kann".

Schon erfahren in der Organisation von Veranstaltungen für die Dorfgemeinschaft sind Tina Kirchmann und Gerhard Mewes, der Zweite Vorsitzende. Tina Kirchmann liegen aber auch "besonders die Kinder und Jugendlichen am Herzen". Ihre zweijährige Enkeltochter Emma soll einmal die Gelegenheit haben, "in das Dorfleben hineinzuwachsen und Kontakt zu anderen Kindern zu bekommen".

Gerhard Mewes, der zehn Jahre Vorsitzender des Anglervereins war und bis heute stellvertretender Vorsitzender, dazu auch im Ortsbeirat ist, hat sich schon immer an allem beteiligt und viele Veranstaltungen organisiert. Der Lebensmittelladen, den er mit Ehefrau Eva hatte, war Dorftreffpunkt.

Jana Scheiba wiederum freut sich, "endlich eine Chance zu haben, mich ins Dorfleben zu integrieren und Ideen einzubringen". Wie Franko Kuhn, Gianna Giese und Tina Kirchmann wird sie im Gremium Jugendarbeit mitwirken, auch, "um den Kindern unsere Natur am Rande des Naturschutzgebieters nahezubringen".

Der Verein will die Traditionen, wie Zampern, Osterfeuer, Halloween, Lichterfest und Dorffest, weiter pflegen sowie neue auffrischen. Dazu gehört zum Beispiel der Martinsumzug. "Wir wollen als Verein Spenden sammeln und um Unterstützer werben", nennt Christoph Kamps eine der nächsten Aufgaben. Weiter soll das Naturerlebnis für Bürger und Gäste durch geführte Wanderungen und organisierte Vogelbeobachtungen intensiviert werden. "Rund 30 000 Wildgänse versammeln sich jeden Herbst am Großen Selchower See", ist er begeistert.

Die erste große konkrete Aktion wird ein Lichterfest am 30. November sein, zu dem auch die umliegenden Dörfer eingeladen sind. Der Anger wird mit einer 130 Meter langen LED-Kette geschmückt, und alle Einwohner sind aufgerufen, an diesem Tag die Weihnachtsillumination ihrer Grundstücke zu starten. Dorothea Götze wird mit allen ein Weihnachtsliedersingen veranstalten, und der Heimatverein möchte für leckere Waffeln und heiße Getränke für die Besucher sorgen.

Weitere Informationen und Kontakt zum Heimatverein erhalten Sie über E-Mail heimatvereinselchow@web.de

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG