Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Wer besiegt Paul? - Stadthalle fast ausverkauft

Erklärungsbedarf: Paul Aurin (r.) musste auf dem Herbstfest häufig das Spielkonzept erklären. Dazu veranstaltet er auch kleine Spiele. Die Sieger bekamen wie auf diesem Bild Freikarten.
Erklärungsbedarf: Paul Aurin (r.) musste auf dem Herbstfest häufig das Spielkonzept erklären. Dazu veranstaltet er auch kleine Spiele. Die Sieger bekamen wie auf diesem Bild Freikarten. © Foto: Lucas Vogel
Jürgen Liebezeit / 20.09.2014, 17:00 Uhr
Hohen Neuendorf (MZV) Wer die Spielshow "Wer besiegt Paul" am 11. Oktober in der Hohen Neuendorfer Stadthalle sehen möchte, muss sich mit dem Kartenkauf beeilen. "Die Nachfrage läuft super", freut sich Organisator und Spiele-Erfinder Paul Aurin. Eigentlich hatte er mit 600 Zuschauern kalkuliert, inzwischen sind bereits mehr als 650 Karten bestellt worden. "Jetzt stellen wir 100 Stühle zusätzlich in die Halle. Verfügbar sind derzeit noch knapp 30 Karten."

Die Werbung auf dem Herbstfest der Stadt sowie die Mund-zu-Mund-Propaganda nach unserer Berichterstattung sind nach Einschätzung von Aurin die Gründe für das große Interesse. "Etwas aufgeregt bin ich jetzt schon", räumt er ein.

Der 24-Jährige stellt eine Spielshow nach dem Vorbild von "Schlag den Raab" auf die Beine. Aurin wird gegen eine Bewerberin oder einen Bewerber in 15 unterschiedlichen Spielen antreten. Dabei sind sowohl ein gutes Allgemeinwissen als auch Ausdauer und Geschick gefragt. Sollte die Kandidatin oder der Kandidat am Ende des Abends die Nase vorn haben, geht sie oder er mit 500 Euro nach Hause. Sollte Paul Aurin seine Show gewinnen, geht es bei der nächsten Veranstaltung um 1 000 Euro.

"Mein Team und ich arbeiten alle ehrenamtlich. Wir haben keinen kommerziellen Anspruch. Die Unterhaltung und der Spaß stehen im Vordergrund", sagt Aurin am Rande des Herbstfestes in Hohen Neuendorf, der das Event unter dem Dach des Hohen Neuendorfer Kulturkreises organisiert.

Unter dem Titel "Schlag den Paul" veranstalteten Aurin und sein Team bereits drei Jahre lang eine ähnliche Show, die regelmäßig 200 Zuschauer in das Marie-Curie-Gymnasium lockte. "Wir sind alle große "Schlag-den-Raab-Fans'. Ich selbst war schon vier Mal live in Köln dabei und habe mir die Sendung angesehen. Das Spielprinzip ist einfach und faszinierend. Konzerte und Kulturveranstaltungen gibt es in unserer Gegend viele, aber eine Gameshow für die Familie ist etwas Besonderes und Neues", so Aurin.

Für die erste Ausgabe von "Wer besiegt Paul?" wird die Stadthalle aufwendig umgebaut und ausgestattet. Unter anderem wird eine große Leinwand montiert, um Außenspiele, die auf dem angrenzenden Sportplatz stattfinden, in die Halle übertragen zu können. "Es ist schon sehr beeindruckend, was allein durch ehrenamtliche Arbeit entstehen kann", freut sich Aurin über das Engagement seiner Freunde.

Die restlichen Tickets für die Veranstaltung können unter www.wer-besiegt-paul.de bestellt werden. Der Eintritt kostet sechs Euro, alle Personen bis 24 Jahre, Mitglieder des Kulturkreises und Schwerbehinderte bezahlen 4 Euro. Beginn ist am Sonnabend, 11. Oktober, um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr).

Mit etwas Glück können Leser unserer Zeitung auch Eintrittskarten gewinnen.

Wir verlosen dreimal zwei Karten für die Spielshow. Das Glückstelefon 03301 596363 wird am Dienstag, 23. September, ab 11 Uhr freigeschaltet. Die ersten Anrufer gewinnen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG