Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Die neuen Azubis sind da

Präsentierten sich vor dem Rathaus: Die neuen Azubis mit Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann und den Verantwortlichen für die Ausbildung.
Präsentierten sich vor dem Rathaus: Die neuen Azubis mit Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann und den Verantwortlichen für die Ausbildung. © Foto: MZV
Thomas Baake / 27.07.2016, 08:02 Uhr
Brandenburg (MZV) In einer feierlichen Feststunde hat Oberbürgermeisterin Dr. Dietlind Tiemann in der vorigen Woche die neuen Ausbildungsverträge der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel für das Jahr 2016 übergeben. Insgesamt werden fünf Auszubildende zu Verwaltungsfachangestellten-Fachrichtung Kommunalverwaltung ausgebildet und drei Studenten den Dualen Studiengang "Öffentliche Verwaltung Brandenburg" (Bachelor of Laws) absolvieren.

Oberbürgermeisterin Tiemann beglückwünschte die neuen Auszubildenden und hieß sie in der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel herzlich willkommen. Sie wünschte ihnen Glück und Erfolg für den neuen Lebensabschnitt.

Die angehenden Verwaltungsfachangestellten haben eine 3-jährige duale Ausbildung, untergliedert in Theorie und Praxis vor sich. Die theoretischen Kenntnisse werden im Oberstufenzentrum II Potsdam sowie der Brandenburgischen Kommunalakademie vermittelt. Die Praxiseinsätze erfolgen in den verschiedenen Bereichen der Verwaltung der Stadt Brandenburg an der Havel.

Der Studiengang "Öffentliche Verwaltung Brandenburg" umfasst sieben Semester und wird erstmalig zum Wintersemester 2016 durch die Technische Hochschule Wildau angeboten. Damit wird der bisherige Studiengang "Verwaltungsmanagement und Recht", der in Zusammenspiel mit der Brandenburgischen Kommunalakademie und der TH Wildau angeboten wird und in dem die Stadt seit 2011 ausbildet, abgelöst. Die Studierenden haben im Rahmen ihres Studiums insgesamt vier Praktikaphasen in der Stadtverwaltung Brandenburg an der Havel zu absolvieren. Mindestens ein Praxiseinsatz soll in der Eingriffs- oder Leistungsverwaltung, ein weiterer in der Querschnittsverwaltung erfolgen. Ziel der Ausbildung ist es, die Befähigung für die Laufbahn des gehobenen allgemeinen Verwaltungsdienstes im Land Brandenburg zu vermitteln. Der Abschluss erfolgt mit einer Bachelorarbeit.

Die Stadt bildet seit 1991 in den verschiedensten Ausbildungsrichtungen aus, bis einschließlich 2016 sind dies insgesamt 274 junge Menschen, hiervon wurden 227 in ein Arbeits- bzw. Dienstverhältnis übernommen.

Derzeit bildet die Verwaltung acht Auszubildende zum Verwaltungsfachangestellten, fünf Studierende im Studiengang "Kommunales Verwaltungsmanagement und Recht" sowie drei Stadtbrandmeisteranwärter aus.

Neben dem Studium bzw. neben der Berufsausbildung kommt auch dem "sozialen Engagement" eine besondere Bedeutung zu. So engagieren sich Auszubildende und Studierende der Stadt Brandenburg an der Havel regelmäßig bei verschiedenen städtischen Veranstaltungen, so z. B. beim Krugparkfest, bei der Kita-Olympiade, beim Sommerempfang der Oberbürgermeisterin, beim Frauenlauf oder beim Engagementmarktplatz.

Ein großes Ziel der Auszubildenden und Studierenden, unabhängig vom Berufsbild oder dem Einstellungsjahrgang, ist die Teamarbeit. So kommt gemeinschaftlichen Projekten und Veranstaltungen eine besondere Bedeutung zu. Erstmalig werden in diesem Jahr Paten aus den älteren Ausbildungs- und Studienjahrgängen zur Seite gestellt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG