Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

André Birkner übernimmt für den entlassenen Trainer Sandy Kemnitz

Übernimmt den Trainerposten: André Birkner
Übernimmt den Trainerposten: André Birkner © Foto: MZV
Conradin Walenciak / 11.11.2017, 07:00 Uhr
Bötzow (MOZ) Nach nicht einmal fünf Monaten in der Hauptverantwortung ist Sandy Kemnitz seinen Trainerposten bei Fußball-Kreisoberligist Eintracht Bötzow schon wieder los. Der ehemalige Assistent seines Vorgängers Heiko Schumann konnte mit seinem Team nicht an die Leistungen der letzten Jahre anknüpfen, findet sich aktuell nur auf Tabellenplatz 13 wieder. Zu wenig für die sportliche Leitung des Vereins, die nun die Reißleine zog.

Ein vorübergehender Nachfolger ist indes bereits gefunden. André Birkner, der schon in den Saisons 2013/14 und 2014/15 in Bötzow an der Seitenlinie stand, wird das Team interimsmäßig bis zur Winterpause anleiten. "Der Vorstand kam Mittwochabend auf mich zu und hat gefragt, ob ich mir das vorstellen könnte", so Birkner. Bei seiner Zusage habe er aber auch gleich klargemacht, dass er nur für ein kurzfristiges Engagement zur Verfügung stünde. "Ich habe nicht vor, über die Winterpause hinaus Cheftrainer der Eintracht zu sein."

Bis er das Amt wieder abgibt, will er aber natürlich das Bestmögliche aus dem Team herausholen. "Es gibt schon ein paar Punkte, die ich ändern werde", sagt Birkner. Um was es dabei genau geht, wolle er aber nicht verraten. "In erster Linie geht es darum, dem Team wieder mehr Stabilität zu verleihen. Wenn wir es schaffen, aus den fünf Spielen bis zur Winterpause zehn Punkte zu holen, wäre das ein überragendes Ergebnis."

Bevor allerdings der Ligaalltag beginnt, steht zunächst die Achtelfinalpartie im Kreispokal gegen Landesklasse-Vertreter Fortuna Glienicke auf dem Programm (Sonnabend, 13 Uhr). "Die Fortuna ist der klare Favorit", sagt Birkner dazu. Trotzdem trete man natürlich an, um zu gewinnen. "Das Wetter sollte uns in die Karten spielen - kalt, nass und regnerisch. Optimale Bedingungen, um unseren Gegner einen großen Fight zu liefern."

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG