Donnerstag, 30. Oktober 2014
ABO-ButtonABO-ButtonABO-Button



18.10.2011 07:00 Uhr

lokales/artikel-ansicht/dg/0/

Lustvolle Fantasiereise über die Meere

Bernau (sas) Es war der Auftakt zu einer neuen Veranstaltungsreihe in Bernau, die die Bernauer Stadtwerke anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens aus der Taufe gehoben haben und die fortan eine ständige Einrichtung werden soll: der „Kulturherbst in der OfenBar“. „Als städtisches Unternehmen wollen wir neue Akzente in der Kulturszene Bernaus setzen“, sagte Stadtwerke-Chef Ute Köhler am Freitagabend. Die Idee, dazu das Ofenhauszu nutzen, wurde im Rahmen des Musikfestivals Siebenklang geboren, als das sanierte Stadtwerke-Haus in diesem Jahr erstmals als Konzertsaal genutzt wurde.

lokales/artikel-ansicht/dg/0/1/980869/
Kleine Frau ganz groß: Tina Tandler, inzwischen im Barnim ansässig, sorgte für eine stimmungsvolle Eröffnung des „Kulturherbstes“ der Stadtwerke. 
 

Kleine Frau ganz groß: Tina Tandler, inzwischen im Barnim ansässig, sorgte für eine stimmungsvolle Eröffnung des „Kulturherbstes“ der Stadtwerke.

© MOZ/Sergej Scheibe

Die „Königin des Saxophons“, Tina Tandler, begleitet von Thomas Rüdiger (Drums) und Christoph Reuter (Piano), eröffnete den Kulturherbst am Freitagabend mit einer fantastischen Klangreise. „Sealand“ heißt das Programm, mit dem das Trio seine Zuhörer in die Welt des Jazz, Blues und Pop entführte.

Durch einen Seiteneingang kam Tina Tandler und stimmte mit „Leaving Altona“ sehr sanft, sehr melodiös auf ihre „Reise über die Meere“ ein. „Das Schöne an Fantasiereisen ist: Man braucht kein Gespräch, man braucht keine Informationen“, sinnierte sie, um dann doch ihren eigenen Vorstellungen zunächst verbal Ausdruck zu geben und damit die des Publikums zu beflügeln. Doch Tandlers Stärken liegen weniger in Worten, denn im Spiel. Die Stücke, die sie zusammen mit Christoph Reuter geschrieben hat, lassen Raum für Interpretationen, die sie sichtbar lustvoll und virtuos nutzte. Die Klänge, die sie ihrem Saxophon entlockte, erfüllten das Ofenhaus mit einem ganz eigenen Charme. Belohnt wurdenTandler und ihre beiden Musiker dafür mit Szenenapplaus und Zugaberufen am Ende des Konzerts.

Das nächste Konzert in der Reihe „Kulturherbst in der OfenBar“ findet am 4. November statt. Gast ist dann Julia Neigel. Einige wenige Karten gibt es noch unter Tel.: 03337 425730.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Lesezeichen setzen

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

localnews , moz , '+articlekeys+'; ,

Neueste Kommentare

30.10.2014 17:35:04 ede

Bald Kerzenschein im Schloss

30.10.2014 17:33:10 Isenhagen

da fragt man sich aber wo

30.10.2014 17:32:44 ein aufmerksamer Leser

Zensur???!!!

30.10.2014 17:06:40 Kürbis

überall Zombies

30.10.2014 16:54:03 gutmensch

@boeser deutscher

Regional

© 2014 moz.de Märkisches Verlags- und Druckhaus GmbH & Co. KG