Mitarbeiter des Amtes Falkenberg-Höhe feilen am Programm für die Jubiläumsfeier am 21. August. Auf den Tag genau vor 20 Jahren hatte der damalige Innenminister Alwin Ziel (SPD) den Zeitpunkt für die Geburt des Amtes gelegt. Dies feiern allen Generationen des Amtes an einem Tag im Kulturhaus Kruge.
Früh am Morgen kommen die Kleinsten auf ihre Kosten. "Wir holen die Kinder aus den Kindertagesstätten sowie die Erst- und Zweitklässler aus den Schulen ab und bereiten für sie ein Programm vor", sagte Roswitha Alberti, Leiterin Zentrale Steuerung der Amtsverwaltung. Danach werden sie wieder zurückgebracht.
Der frühe Nachmittag gilt den Schulkindern der Klassen zwei bis sechs. "Wir wollen von 12.30 bis 14.30 Uhr eine Talenteshow veranstalten", berichtete die Mitarbeiterin des Amtes. Daher ruft sie die Kinder auf, das schlechte Wetter in den Sommerferien zu nutzen und schon mal zu üben. Ob Tanz, Musik, ernstes oder heiteres Theater, Akrobatik oder Sport - alle Talente sind gefragt.
"Wir sind da vollkommen offen und lassen uns überraschen", erklärte Roswitha Alberti. Je zwei Ehrenamtliche aus allen vier amtsangehörigen Gemeinden bilden die Jury. Eine Mitarbeiterin des Amtes werde die Show moderieren. Es sei geplant, die besten Darsteller mit einem Besuch des Kinos in Eberswalde zu belohnen. "Wir würden sie gerne mit den Mannschaftstransportfahrzeugen dorthin bringen", kündigte sie an.
Rund um das Kulturhaus Kruge haben am Jubiläumstag Vereine und Interessengruppen die Möglichkeit, sich vorzustellen. Schließlich spiegeln sie das Leben in den Gemeinden wider.
Roswitha Alberti ruft die Vereine auf, sich im Amt bei Susanne Gollung zu melden, die diesen Part beim Fest koordiniert. Denn bisher hätten sich nur der Verein Landblüte aus Wölsickendorf-Wollenberg sowie der Heimatverein Falkenberg gemeldet. "Da gibt es noch viel mehr, die es wert sind, sich zu präsentieren", erklärte die Abteilungsleiterin der Verwaltung. Die Ortschronisten gestalten eine Ausstellung zur Geschichte des Amtes.
Das Programm am Nachmittag sei für die Erwachsenen gedacht. Los geht es mit Kaffee und Kuchen. Der Erlös vom Kuchenverkauf kommt wiederum den Vereinen zugute.
Kontakt: Susanne Gollung, Telefon 033458 64629 oder Roswitha Alberti, Telefon 033458 64611