Die Ausstellung in Erkner ist aufgrund persönlicher Verbindungen zu Stande gekommen: Judith Crawford kennt Ulrike Schneider, die Katechetin der Kirchengemeinde - und ihre Eltern sind alte Bekannte von Pastorin Cordula Heilmann und deren Mann. "Wir kennen sie von Kindesbeinen an", sagt Friedrich Heilmann.
Die Ausstellung kann nach Gottesdiensten und Konzerten sowie ab 6. Mai jeden Nachmittag besichtigt werden - denn dann ist die Kirche wieder täglich offen. t werden.