Zuvor hatten die Herren65 mit 2:4 gegen den TC Blau-Gold Wuhlheide verloren. Peter Pfoh unterlag Michael Ritzschke mit 1:6 und 3:6, obwohl Pfoh im zweiten Satz noch mit 3:2 geführt hatte. Erst knapp mit 5:7 und dann aber klar 3:6 musste sich Christian Lehmann dem Berliner Lutz Tümptner geschlagen geben. Pech hatte Roland Beutler. Beim Stand von 2:4 im ersten Satz musste er verletzungsbedingt seine Partie gegen Detlef Böker aufgeben. So gingen ein 2:6 und 0:6 in die Wertung.
Einzig Wolfgang Tezky gewann souverän sein Einzel mit 6:1 und 6:1 gegen Hans Nusche. Damit ist Tezky der erfolgreichste Erkneraner Verbandsspieler: Er gewann in dieser Saison drei Einzel und ein Doppel.
Bei den Doppeln siegten Alfred Fenske und Wolfgang Tezky 6:1 und 6:4, während Peter Pfoh und Christian Lehmann das mögliche Unentschieden verpassten. Nachdem sie im ersten Satz mit 1:6 fast chancenlos waren, konnten sie das Spiel im zweiten Satz mit 6:4 zu ihren Gunsten gestalten. Im Champions-Tiebreak unterlagen sie nach zweimaliger Führung dann doch mit 9:11.