Sowohl der TSV als auch die Schule können die Sportanlage, auf der unter anderem eine 60-Meter-Laufbahn und eine Weitsprunganlage entstehen soll, gemeinsam nutzen. Der größte Sportverein im Havelland und die Europaschule können damit noch enger kooperieren. Realisiert werden soll das Projekt laut Angaben von Baudezernent Thomas Zylla in den Sommerferien, womöglich auch darüber hinaus.
Er sprach mit Blick auf die Teilfinanzierung des Vorhabens von einem "Glücksfall" und einem "wichtigen Schritt". So wird etwa die Umgestaltung des Schulhofs folgen und auch ein Kletterparcours soll sich in das dann abgerundete Ensemble mit Campushalle einfügen.