Den Ehrenpunkt holte nach anfänglichen Problemen Wolfgang Tezky gegen seinen Gegner Helmut Michaelis mit 6:4 und 6:1.
Alle anderen Paarungen gingen verloren: Listenspieler eins, Peter Pfoh, unterlag mit 4:6, 6:3 und 4:10 gegen seinen slicenden Gegner Peter Neugebauer. Christian Lehmann kam gegen einen toll aufschlagenden und präzise platzierenden Wilfried Hoeck mit 0:6 und 2:6 nicht ins Spiel. Rainer Vogel steckte gegen den sicher spielenden Jürgen Telschow mit 6:7 und 1:6 eine Niederlage ein.
Das Einserdoppel verloren Christian Lehmann und Peter Pfoh gegen Peter Neugebauer und Jürgen Telschow mit 3:6 und 5:7. Verletzungsbedingt wurde das zweite Doppel an den Gegner abgegeben.
Zuvor hatte das Herren- 65-Team aus Erkner gegen den TC Charlottenburg Nord beim zweiten Auswärtsspiel klar mit 6:0 gewonnen.
Peter Pfoh gewann souverän gegen Klaus Twele mit 6:1 und 6:3. Auch Christian Lehmann siegte mit 6:1 und 6:1 im Spiel gegen Fritz Tomaschewski. Rainer Vogel gewann gegen Erhard Kohlwage mit 6:1 und 6:4. Das vierte Einzel war hart umkämpft. Im Champions-Tiebreak bezwang Alfred Fenske jedoch seinen Gegner Peter Bledow mit insgesamt 6:3, 4:6 und 7:6.
Das Einserdoppel gegen Klaus Twele und Peter Beledow ging 6:2 und 6:2 an die Erkneraner Peter Pfoh und Alfred Fenske. Im Zweierdoppel entschied am Ende das Champions-Tiebreak. Christian Lehmann und Rainer Vogel mussten zunächst den ersten Satz an ihre Gegner Erhard Kohlwage und Bernd Kretschmer abgeben, gewannen dann aber mit 6:7, 7:6 und 7:6.