Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Weniger Bargeldspenden in Brandenburg

Ein Kunde bezahlt in einem Einkaufszentrum mit Bargeld.
Ein Kunde bezahlt in einem Einkaufszentrum mit Bargeld. © Foto: Ralf Hirschberger/dpa-Zentralbild/dpa
18.11.2017, 09:36 Uhr
Potsdam (dpa) Bargeldspenden spielen für viele gemeinnützige Organisationen in Brandenburg immer weniger eine Rolle. Das hat eine Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ergeben.

"Haus- und Straßensammlung führen wir kaum noch durch", sagt Harald-Albert Swik vom Kreisverband des Deutschen Roten Kreuzes Fläming-Spreewald in Luckenwalde (Teltow-Fläming). Spenden in bar erhält auch das Diakonische Werk Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz kaum noch, wie eine Sprecherin mitteilt. Wenn wie in vielen Kirchgemeinden noch die Kollekte durch die Reihe gehe, stehe man vor dem Problem, dass für Bareinzahlungen bei manchen Banken Gebühren anfallen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG