Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Motocross-Landesmeisterschaft in Schönfeld lockt 600 Motorsport-Begeisterte / Barnimer fahren vorn mit

Mit Gefühl am Gas durch den Geländeparcours

Besondere Geste (v.l.): Mathias Groth, Vincent Schimming, Sven Philipp und Luca Classen, Marc-Hermann Frederici sowie Benjamin Elling bei der Siegerehrung.
Besondere Geste (v.l.): Mathias Groth, Vincent Schimming, Sven Philipp und Luca Classen, Marc-Hermann Frederici sowie Benjamin Elling bei der Siegerehrung. © Foto: MC Bernauer Schleife
Dani Ducati / 05.10.2012, 17:58 Uhr
Schönfeld (MOZ) In der MX-Arena Schönfeld grollten am Tag der Deutschen Einheit bei fantastischen Wetter die Motoren. Gesucht waren die besten Motocrossfahrer des Landes. Das zahlreiche Publikum wurde bei besten Bedingungen von den Wettkämpfern nicht enttäuscht.

Bereits am Vormittag konnten Interessierte die Trainingsläufe verfolgen. Unter den Beobachtern auch die Betreuer der Fahrer, wie Stephan Hemp aus Eberswalde, dessen Söhne Peter und Hannes mit um die Podestplätze rangen. "Dieser Sport ist enorm facettenreich und anspruchsvoll. Wer es nicht selbst gespürt hat, wird es nie verstehen", sagt Vater Hemp begeistert, selbst einst Landesmeister, und streicht sich dabei angespannt über seine öligen Hände. Sein Sohn Hannes führt seine Maschine indes mit gekonnter Gashand durch das Kurvenlabyrinth und wird dabei von den staunenden Augen des Publikums verfolgt.

In den wenig später beginnenden Rennen waren bereits bei den Kleinsten harte Fights und eindrucksvolle Manöver zu bestaunen. In der kleinsten Hubraumklasse bis 50ccm setzte sich nach zwei spannenden Durchgängen Tim Ksienzyk vor Cato Nickel und Peter König aus Eberswalde durch. Den Siegerkranz in der Klasse bis 65ccm durfte sich nach einer fahrerischen Demonstration dessen Bruder Hannes König umhängen lassen.

An diesem Tag wurde erstmals auch ein Quadrennen ausgetragen. Nach spektakulärem Spurt sah Kai Höhne aus Altranft die schwarz-weiß-karierte Fahne als Erster. Das Finale dieses schönen Renntags bildete der Lauf der Open-Klasse. In dieser hubraumoffenen Kategorie gingen Fahrer mit Maschinen zwischen 85 und 530ccm an den Start.

Lokalmatador und Topfavorit Sven Philipp aus Panketal sagte, unmittelbar vor Start nach seiner Taktik für das Rennen befragt, wortkarg: "Ich bremse erst, wenn ich den lieben Gott sehe" und treibt dabei tief grollende Gasstöße durch die, wie er selbst sagt, "stählerne Lunge" seiner Maschine. Sein Zitat ist nicht blasphemisch zu sehen, sondern ist eine Floskel unter Motorradsportlern. Sie lehnt sich an eine Äußerung des amerikanischen Motorradweltmeisters Kevin Schwantz an: "Wait until you see God, then brake."

Sven Philipp musste sich lediglich dem starken Oliver Simon aus Angermünde geschlagen geben, der jedoch außerhalb der Wertung startete, da er in höherwertigen Meisterschaften antritt. Ebenfalls auf dem Podium als Zweitplatzierter war der Werneuchener Vincent Schimming.

Sehr gute Platzierungen erreichten auch Benjamin Elling aus Bernau als Fünfter und der Ladeburger Denny Leitzke als Siebter. Nachwuchspilot Leon Beier aus Schönow konnte sich auf seiner an Leistung unterlegenen 85ccm-Maschine im Feld der Großen mit dem 10.Platz ebenfalls sehr gut behaupten.

Bester 85ccm- Fahrer war der für den MC Bernauer Schleife startende Luca Classen auf Platz sechs. Diese Leistung würdigte der Tagessieger Sven Philipp, der ihn zur Siegerehrung mit auf das Podest holte, ihm seinen Gewinnerpokal überließ und sich dadurch selbst als wahrer Sportsmann zu erkennen gab. Mit diesem emotionalen Höhepunkt endete ein schöner Tag auf der Strecke in Schönfeld.

Der Präsident des Ausrichtervereins MC Bernauer Schleife, Dirk Stannek, sagte zum Renntag: "Wir blicken auf eine in jeder Hinsicht erfolgreiche Veranstaltung zurück und freuen uns auf das kommende Jahr. Etwa 600 Menschen haben heute hier hierher gefunden, dass ist das schönste Kompliment für unseren kleinen Verein".

Podestplatzierungen:

50ccm:

1. Tim Ksienzyk; 2. Cato Nickel; 3. Peter König

65ccm:

1. Hannes König; 2. Toni Ksienzyk; 3. Kevin Mager

Quad:

1. Kai Höhne; 2. Steffen Schmidt; 3. Jörn Zielinski

Open:

1. Sven Philipp; 2. Vincent Schimming; 3. Marc-Hermann Friederici

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Hanno 07.10.2012 - 14:36:34

moto cross in schönFeld

Tolle Veranstaltung..sehr zu empfehlen

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG