Das Nachrichtenportal für Brandenburg

80 Kinder aus umliegenden Gemeinden schnuppern Cabali-Luft in Schönwalde

Großes Zirkusfest der kleinen Leute

Runde Sache: Johanna von Bengheim aus Wandlitz und Helena Buschmann aus Zühlsdorf zeigen Akrobatik und Balance auf dem Jonglierball.
Runde Sache: Johanna von Bengheim aus Wandlitz und Helena Buschmann aus Zühlsdorf zeigen Akrobatik und Balance auf dem Jonglierball. © Foto: Marlies Eisler
Renate Meliß / 17.10.2017, 06:20 Uhr
Schönwalde (MOZ) Nahezu volksfestartige Zustände herrschten am Wochenende auf dem Platz zwischen Kirche, Landgasthaus und ehemaligem Aldi in Schönwalde. Zum Auftakt des diesjährigen Kinder- und Jugendfestivals zeigten außer großen und kleinen Sängern und Tänzern auch etwa 80 Kinder aus Wandlitz, Basdorf, Zepernick und Klosterfelde Clownerie, Artistik und Jonglage. Der "Circus Cabali" war im Ort. Mit roten Nasen versehen ließen Jade Celin Schoppe, Marike Papendieck und Elena Zöllner ihrer Kreativität freien Lauf. Auf der Bühne konnten sie ihre Emotionen ausleben. Dafür erhielten sie großen Beifall. "Es ist das erste Mal, sozusagen unsere Null-Nummer beim Festival, das übrigens seit 17 Jahren stattfindet, auch Zirkus vorzustellen", formuliert es Heike Doreen Klein, Initiatorin des Festivals. Die Gemeinde Wandlitz als auch der Landkreis Barnim unterstützen das Projekt von Anfang an. Schirmherr ist in diesem Jahr Stefan Ludwig, Minister für Justiz, Europa und Verbraucherschutz.

Nach dem großen Erfolg der letzten Jahre konnte das Fest mit Unterstützung durch den Ortsteil Schönwalde, Ortsvorsteherin Maria Brandt und die Gemeinde Wandlitz auf zwei Tage zum Open-Air-Festival ausgebaut werden. Der Sonntag war dem Tanzwettbewerb vorbehalten. Neben dem Bühnenprogramm sorgte das Landhaus Schönwalde für das Wohl der Gäste, die sich auch im Erlebnispark sowie bei Aktionen der Jugendwehr Schönwalde gut unterhalten ließen. Die große Michael Jackson-Show sorgte für Stimmung, aber auch der Zumba-Workshop mit Jenny. Alle Teilnehmer erhielten für ihre Leistungen Urkunden, Pokale und viel Applaus. Die Moderation übernahmen Nina Coenen und Sami Alkomi.

Ziel war es, Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit zu geben, Interessen und Stärken zu entwickeln und diese vor einem größeren Publikum zu präsentieren. "Ich freue mich sehr, dass auf diesem Platz, der für das künftige Gemeindezentrum umgestaltet werden soll, so ein tolles Festival stattfindet. Es soll fester Veranstaltungspunkt für uns sein", sagte Ortsvorsteherin Maria Brandt. Das nächste Event ist die  "Dance Competition" in Bernau vom 16. bis 18. Februar in der Erich-Wünsch-Halle statt: Anmelden unter info@barnimer-kinder-und-jugend-festival.de.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG