Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Pkw-Fahrer nimmt Straßenbahn die Vorfahrt

Auto aufs Gleis geschoben

Unfall: Ein Pkw steht nach dem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn im Gleisbett. Die Feuerwehr bereitet die Bergung vor
Unfall: Ein Pkw steht nach dem Zusammenstoß mit einer Straßenbahn im Gleisbett. Die Feuerwehr bereitet die Bergung vor © Foto: SVF
Frank Groneberg / 16.10.2017, 20:33 Uhr - Aktualisiert 17.10.2017, 16:54
Frankfurt (Oder) (MOZ) An der Kreuzung Birkenallee/Konrad-Wachsmann-Straße sind am Sonntag eine Straßenbahn der Linie 1 und ein Pkw kollidiert. Die Ampelanlage ist dort sonntags nicht in Betrieb.

Um 13.24 Uhr fuhr die Niederflurbahn 308 an der Haltestelle Birkenallee ab in Richtung Haltestelle Wintergarten. Als die Bahn, die dort Vorfahrt hat, die Konrad-Wachsmann-Straße querte, fuhr plötzlich ein Pkw des Pizzalieferanten "Domino's" von der Birkenallee kommend über die Gleise. Der Straßenbahnfahrer leitete sofort eine Gefahrenbremsung ein, konnte aber eine Kollision nicht verhindern. Die Straßenbahn erfasste das Auto auf der Fahrerseite und schob es ins Gleisbett. Der Pkw-Fahrer (66) wurde eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit und ins Klinikum gebracht werden.

Der Schaden an beiden Fahrzeugen beträgt etwa 12 000 Euro. Die Feuerwehr zog das Auto aus dem Gleisbett. Auf der Linie 1 wurde Ersatzverkehr gefahren.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG