Freitag, 22. Mai 2015
ABO-ButtonABO-ButtonABO-Button



24.01.2013 12:31 Uhr

nachrichten/berlin/artikel-ansicht/dg/0/

S-Bahn-Teilausschreibung droht zu scheitern

Berlin (dapd) Der Rechtsstreit zwischen der S-Bahn-Berlin GmbH und dem Land Berlin um die Vergabe eines Teils des S-Bahn-Verkehrs ab 2017 muss möglicherweise vor dem Europäischen Gerichtshof geklärt werden. Das habe der Vergabesenat des Berliner Kammergerichts am Donnerstag deutlich gemacht, berichtet die "Berliner Morgenpost" (Onlineausgabe). Wegen der langen Dauer eines solchen Verfahrens rieten die Richter dem Land den Angaben zufolge dringend dazu, ein neues, weniger kompliziertes Vergabeverfahren auf den Weg zu bringen.

nachrichten/berlin/artikel-ansicht/dg/0/1/1092533/
 

Die britische National Express Group will einen Teil des Berliner S-Bahn-Netzes übernehmen.

© dpa

Denn bevor nicht der Auftrag für die S-Bahn GmbH oder einen anderen Betreiber erteilt ist, könnten die dringend benötigten neuen Wagen nicht beschafft werden, mit der der Gewinner der Ausschreibung die Ringbahn und drei Zubringerlinien befahren soll. Der Senat hatte die Teilausschreibung im Juni 2012 beschlossen. Der Vertrag soll ab 15. Dezember 2017 für 15 Jahre gültig sein. Nach Ablauf sollen die Betreiber aber für 15 weitere Jahre verpflichtet sein, einen gewarteten Fahrzeugpark zur Verfügung zu stellen, auch wenn dann ein Konkurrent den Betrieb übernehmen sollte. Die S-Bahn ist ein Tochterunternehmen der Deutschen Bahn.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

 Bilder

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

Neueste Kommentare

22.05.2015 13:03:47 Th.Scheuch

Schön

22.05.2015 12:57:07 Schafspelz

Überjagung des Waldes

22.05.2015 12:49:52 Egal

einschulungsbereite Flüchtlingskinder

22.05.2015 12:39:46 Wolfgang Hebold

@Dr. Alois Langkofel

© 2014 moz.de Märkisches Verlags- und Druckhaus GmbH & Co. KG
</