Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Sprecherin: Grundsätzlich fehlt es an finanzierten Übernachtungsplätzen für Obdachlose

Stadtmission bittet um Spenden für Obdachlosenhilfe

Der Mitarbeiter der Berliner Stadtmission, Artur Darga , unterhält sich am Sonntag  in einem Tunnel in Berlin mit einem Obdachlosen, den er ie während einer Fahrt mit dem Kältebus besucht. Angesichts des anhaltenden Winterwetters bittet die Kältehilfe der
Der Mitarbeiter der Berliner Stadtmission, Artur Darga , unterhält sich am Sonntag in einem Tunnel in Berlin mit einem Obdachlosen, den er ie während einer Fahrt mit dem Kältebus besucht. Angesichts des anhaltenden Winterwetters bittet die Kältehilfe der © Foto: dapd
dapd / 27.01.2013, 14:03 Uhr
Berlin (dapd) Angesichts des anhaltenden Winterwetters bittet die Kältehilfe der Berliner Stadtmission weiterhin um Unterstützung. Grundsätzlich fehle es an finanzierten Übernachtungsplätzen für Obdachlose, sagte die Sprecherin der Hilfsorganisation, Ortrud Wohlwend, am Sonntag. Aber auch Geld-, Essens- oder Kleiderspenden würden dringend benötigt. "Alle Helfer in der Berliner Kältehilfe strecken sich und zeigen ein erhöhtes Engagement." Aber nach wie vor sei der Bedarf größer als das Angebot.

In der Nacht zu Samstag hatten Meteorologen in der Hauptstadtregion mit Temperaturen um die minus 18 Grad Celsius die bislang kälteste Nacht des Winters verzeichnet. Allein die Notübernachtung der Stadtmission an der Lehrter Straße war deshalb am Wochenende überbelegt. In beiden Nächten boten die Helfern zirka 120 Obdachlosen eine Zuflucht. Ausgelegt ist das Haus indes nur für 60 Menschen.

(Infos im Internet: http://www.berliner-stadtmission.de/kaeltehilfe)

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG