Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Bürgerinitiative protestiert gegen Bebauung des Spreeufers

Die Bürgerinitiative "Mediaspree versenken!" protestiert am an der East-Side-Gallery in Berlin gegen die weitere Bebauung des Spreeufers.
Die Bürgerinitiative "Mediaspree versenken!" protestiert am an der East-Side-Gallery in Berlin gegen die weitere Bebauung des Spreeufers. © Foto: dpa
13.07.2013, 22:59 Uhr
Berlin (DPA) Einst verlief hier die Mauer. Jetzt wollen Bürger die Bebauung des Ufers entlang der Spree stoppen.

Hunderte Menschen sind in Berlin-Friedrichshain gegen die Bebauung des Spreeufers auf die Straße gegangen. Der Zug startete am Samstagmittag am Stralauer Platz und zog dann entlang der East Side Gallery Richtung Mühlenstraße. Zwischendurch gab es immer wieder Kundgebungen. Die Polizei sprach von rund 300 Teilnehmern. Die Veranstalter hatten mehr als 1300 Teilnehmer erwartet, wie Robert Muschinski vom Bündnis "Mediaspree versenken" sagte. Er war dennoch zufrieden mit dem Protest, wie er auf Anfrage sagte.

Nach Angaben der Polizei verlief die Demonstration bis zum Abend friedlich. Die Teilnehmer hielten bunte Plakate hoch mit Schriftzügen wie "Spreeufer für alle" und "Kiez statt Profitwahn".

Die Initiative "Mediaspree versenken" fordert die Umsetzung eines Bürgerentscheids von 2008. Dabei hatten in Friedrichshain-Kreuzberg knapp 90 Prozent der Teilnehmer gegen das "Mediaspree"-Projekt gestimmt. Doch die Pläne zur Bebauung des Spreeufers wurden nicht gestoppt. Projekte von zwei Investoren hinter der weltberühmten East Side Gallery hatten massive Proteste ausgelöst. Für das Bauprojekt waren Lücken in das von internationalen Künstlern bemalte und auf der ganzen Welt bekannte Mauerstück gerissen worden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG