Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fünf Autos in Flammen aufgegangen - Staatsschutz ermittelt

21.04.2017, 07:34 Uhr
Berlin (dpa) In Berlin haben in der Nacht zum Freitag fünf Autos gebrannt. In Berlin-Neukölln standen vier Fahrzeuge in Flammen, wie die Polizei mitteilte. Die Feuer konnten gelöscht werden. Die Fahrzeuge wurden durch die Flammen komplett zerstört. Zwei Fahrzeuge gehörten laut Polizei einer Restaurantkette. Eine politischer Tathintergrund könne derzeit nicht ausgeschlossen werden, sagte ein Polizeisprecher. Der polizeiliche Staatsschutz habe die Ermittlungen übernommen.

Das fünfte Auto brannte im Stadtteil Friedrichsfelde. Ein Passant bemerkte den Brand und alarmierte die Feuerwehr. Ein zufällig vorbeifahrende Taxifahrer hielt an und löschte die Flammen mit einem Feuerlöscher, bevor die Einsatzkräfte eingreifen mussten. In diesem Fall wird wegen des Verdachts auf Brandstiftung ermittelt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG