to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Donnerstag, 25. Mai 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

21.04.2017 20:22 Uhr

nachrichten/berlin/artikel-ansicht/dg/0/

Rund 400 Jugendliche feiern Jugendweihe im Friedrichstadtpalast

Berlin (dpa) Etwa 400 Jugendliche feiern am Samstag (11.45 Uhr) im Berliner Friedrichstadtpalast ihre Jugendweihe. Die Auftaktveranstaltung der sogenannten Jugendfeiern findet traditionell dort statt und wird vom Humanistischen Verband organisiert. Insgesamt wollen in diesem Jahr rund 2430 Jugendliche in Berlin und etwa 3900 in Brandenburg beim Humanistischen Verband den symbolischen Schritt ins Erwachsenenleben machen. Hinzu kommen rund 3550 Jugendliche, die sich bei dem Verein Jugendweihe Berlin/Brandenburg angemeldet haben.

nachrichten/berlin/artikel-ansicht/dg/0/1/1568417/

Die Jugendweihe gilt als weltliches Pendant zur evangelischen Konfirmation und katholischen Firmung und beruft sich auf humanistische Werte. Dem Humanistischen Verband zufolge soll die Veranstaltung Familien ansprechen, die bei einer solchen Feier bewusst auf ein Glaubensbekenntnis verzichten wollen. Bereits in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gab es die ersten nicht-religiösen Mündigkeitsfeiern.

In der DDR nahm seit den 1950er Jahren nahezu jeder Jugendliche an dem Fest teil. Wegen des politischen Missbrauchs des Festes gingen die Teilnehmerzahlen nach der Wende zunächst zurück. Inzwischen erfreuen sich die Jugendfeiern aber wieder breiter Beliebtheit.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

 Bilder

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion