Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Berliner ICE aus Angst vor Anschlag gestoppt

30.06.2016, 17:52 Uhr
Berlin (dpa) Aus Angst vor einem Terroranschlag ist am Donnerstag in Niedersachsen ein ICE-Zug gestoppt worden. Er war auf dem Weg von Berlin zum Flughafen Köln/Bonn. Nach Angaben eines Bahnsprechers hatte ein Reisender laut Koranverse zitiert. Es gab keine Hinweise, die auf eine gefährliche Situation deuteten. Der RBB hatte von dem Vorfall berichtet.

Der Lokführer habe den ICE um 15.18 Uhr am Bahnsteig von Bückeburg bei Minden (Nordrhein-Westfalen) angehalten, sagte der Sprecher in Berlin. Die Landespolizei habe den Zug räumen lassen. Ein Sprengstoffhund sollte die Wagen absuchen, hieß es.

Die Fahrgäste seien mit nachfolgenden Zügen weitergefahren. Zunächst war nicht bekannt, was mit dem Mann passierte, der den anderen Fahrgästen verdächtig vorkam.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG