Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

dm wächst in Brandenburg

Ina Matthes / 14.11.2017, 21:50 Uhr
Frankfurt (Oder) (MOZ) Die Drogeriemarktkette dm will ihr Geschäft in Brandenburg ausbauen. So soll bis Jahresende ein neuer Markt in Werder/Havel entstehen, wie dm zum Ende des Geschäftsjahres 2016/17 mitteilte. Derzeit betreibt die Kette 34 Märkte in Brandenburg mit insgesamt 517 Mitarbeitern. "Wir sind auf der Suche nach weiteren Standorten", sagt Nils Rauch, Gebietsverantwortlicher bei dm. Prenzlau und Bernau kämen dafür unter anderem in Betracht, so Rauch. Noch suche man aber nach geeigneten Flächen.

Die Kette dm ist vor Rossmann und Müller der Marktführer unter Deutschlands Drogerie-Riesen. Das Unternehmen, 1973 von Werner Götz gegründet, verzeichnet die höchsten Umsätze. Erstmals hat das Unternehmen, das Märkte in Deutschland und elf weiteren Ländern betreibt, im zurückliegenden Geschäftsjahr die Umsatzmarke von zehn Milliarden Euro überschritten. Davon entfallen allein auf Deutschland 7,9 Milliarden Euro.

In den Brandenburger Filialen lag der Umsatz bei 104 Millionen Euro. Die Kette dm konnte hier ein Wachstum von 17,6 Prozent erzielen. Das wurde unter anderem auch durch die Neueröffnung von Märkten erreicht, beispielsweise in Frankfurt (Oder), wo das Unternehmen inzwischen drei Filialen betreibt.

"Wir sind sehr zufrieden", kommentiert Rauch. Auch der Onlinehandel wachse. Er bewege sich zwar noch auf niedrigem Niveau, habe aber um 30 Prozent zugenommen. Viele Kunden bestellten ihre Waren online und holten sie in den Filialen ab. Das sei im Gegensatz zum Versenden kostenlos. Der Online-Handel werde die Filialen auch künftig nicht ersetzen, sagt Rauch. Künftig würde in den Märkten die Beratung eine noch größere Rolle spielen.

dm unterhält zwar in der Grenzregion Filialen, ist aber auf dem polnischen Markt nicht vertreten. Dort dominiert Konkurrent Rossmann. Insgesamt betreibt dm in Deutschland 1892 Märkte, vor allem im Westen und Süden Deutschlands. 67 Märkte wurden neu eröffnet. 70 Neueröffnungen sind im kommenden Geschäftsjahr vorgesehen.

Unter anderem will dm in den Bau eines neuen Logistikzentrums im brandenburgischen Wustermark (Havelland) investieren. Das Unternehmen beschäftigt deutschlandweit  derzeit knapp 40 000 Mitarbeiter, das sind fast Tausend mehr als im zurückliegenden Geschäftsjahr.

Auch Konkurrent Rossmann weitet sein Geschäft im Land Brandenburg aus. Zwei neue Filialen in Hennigsdorf (Oberhavel) und Fredersdorf (Märkisch-Oderland) sollen bis Jahresende eröffnen. Rossmann betreibt nach eigenen Angaben 77 Märkte in Brandenburg und beschäftigt hier und in seinem Lager in Wustermark rund 1200 Mitarbeiter.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG