Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Mehr als 40 Anfragen zu Versteigerung

Mini-Dorf Alwine
Mini-Dorf Alwine © Foto: dpa
dpa / 07.12.2017, 17:55 Uhr - Aktualisiert 07.12.2017, 18:34
Uebigau-Wahrenbrück/Berlin (dpa) Die geplante Versteigerung einer gesamten Siedlung in Südbrandenburg stößt auf Interesse: Mehr als 40 Anfragen gab es bis zum Donnerstagnachmittag, wie der Vorstand des Auktionshauses Karhausen in Berlin, Matthias Knake, sagte. Schriftliche Vorgebote gebe es aber bislang nicht.

Die Auktion ist für Samstag (9. Dezember) vorgesehen. Knake betonte, dass die Chance auf einen preiswerten Erwerb bestehe. Das Mindestgebot liegt bei 125 000 Euro.

Unter den Hammer kommen sollen mehrere zum Teil sehr stark renovierungsbedürftige Wohnhäuser sowie Schuppen der Siedlung Alwine im Landkreis Elbe-Elster. Dort leben ungefähr 15 Mieter. Das Dörfchen mitten im Wald an einer Landstraße gehört zur Stadt Uebigau-Wahrenbrück.

Das etwa 16 000 Quadratmeter große Areal wurde nach den Angaben von zwei Brüdern nach der Wende erworben. Nach dem Tod eines der beiden soll das Grundstück verkauft werden.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG