to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Dienstag, 27. Juni 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

18.05.2014 09:13 Uhr

nachrichten/deutschland/artikel-ansicht/dg/0/

Weiter Ermittlungen gegen mutmaßlichen NS-Verbrecher

Berlin (dpa) In Berlin wird weiter gegen einen mutmaßlichen NS-Verbrecher wegen Mordes ermittelt. Bislang habe sich der Tatverdacht gegen den 87-Jährigen aber nicht konkretisieren lassen, sagte der Sprecher der Berliner Staatsanwaltschaft, Martin Steltner. Das Verfahren gegen den heutigen Rentner wurde nach einem Hinweis vom Simon-Wiesenthal-Zentrum im vergangenen Sommer eingeleitet. Demnach soll der Mann Aufseher im Konzentrationslager der Nationalsozialisten in Dachau gewesen sein. Im KZ Dachau und seinen Außenlagern waren mehr als 200 000 Menschen aus ganz Europa gefangen. Mehr als 43 000 Häftlinge wurden ermordet.

nachrichten/deutschland/artikel-ansicht/dg/0/1/1280131/

Laut Simon-Wiesenthal-Zentrum waren die Nazi-Jäger dank Hinweisen aus der Bevölkerung durch eine Plakatkampagne mindestens vier mutmaßlichen NS-Verbrechern auf die Spur gekommen. Zwei Fälle wurden der Zentralstelle zur Aufklärung nationalsozialistischer Verbrechen in Ludwigsburg übergeben, je ein Fall kam zu Ermittlungsbehörden in Berlin und Nordrhein-Westfalen.

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion