Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gezielte Kontrolle an Grenze zu Frankreich nach Attacke in Paris

21.04.2017, 06:46 Uhr
Saarbrücken (dpa) Nach dem tödlichen Angriff auf Polizisten in Paris hat die Bundespolizei zeitweise eine Kontrollstelle an der deutsch-französischen Grenzen bei Saarbrücken errichtet. Zwölf Beamte seien dafür in der Nacht zum Freitag im Einsatz gewesen, teilte die Bundespolizei mit. Etwa dreieinhalb Stunden hätten die Polizisten vorsorglich Autofahrer kontrolliert, die auf der Grenzautobahn A6 von Frankreich ins Saarland unterwegs waren. Eventuell flüchtige Komplizen des Angreifers hätten so gestoppt werden sollen. Die französischen Kollegen an der Grenze hätten dann vorerst Entwarnung gegeben.

Ein Mann hatte am Donnerstagabend auf der Champs-Elysées auf einen geparkten Mannschaftswagen der Polizei geschossen und dabei einen Polizisten getötet und zwei weitere verletzt. Die Terrormiliz Islamischer Staat bekannte sich zu der Tat.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.
Paul Müller 21.04.2017 - 07:46:57

13 Grenzbeamte in Saarbrücken :) ...

... bei einer Grenzlänge von ca 450km ... lol

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG