Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Strausberger haben rasanten Erfolg im Netz

Keine alltäglichen Produkte: Die Geschäftsführer Mario Kohle (l.) und Robin Behlau (r.) diskutieren mit Robert Heesen (M.) die Einführung neuer Produktbereiche.
Keine alltäglichen Produkte: Die Geschäftsführer Mario Kohle (l.) und Robin Behlau (r.) diskutieren mit Robert Heesen (M.) die Einführung neuer Produktbereiche. © Foto: moz
Hajo Zenker / 12.11.2010, 19:17 Uhr
Berlin (In House) Von zwei auf 55 in zwei Jahren: Mit der Internetseite Käuferportal haben zwei Strausberger in Berlin einen solchen Erfolg, dass die Mitarbeiterzahl rasant gewachsen ist. Und die Firma mittlerweile schwarze Zahlen schreibt.

„Wenn uns das einer vor zwei Jahren gesagt hätte, wir hätten es nicht für möglich gehalten.“ Doch es ist wahr: Die beiden Strausberger Robin Behlau und Mario Kohle, die ausgerechnet zum Ausbruch der Finanzkrise mit ihrem Käuferportal im Internet starteten, leiten mittlerweile ein 55-Mitarbeiter-Unternehmen. Das über 10 000 Anfragen im Monat abarbeitet, Dienstwagen hat und von den alten Büros unweit des Gendarmenmarktes in größere Räume in der Friedrichstraße, wenige Schritte von den Galeries Lafayette entfernt, gezogen ist.

Letzteres, sagen die beiden 26-Jährigen, hat damit zu tun, dass auch eine Internetfirma bei richtig großen Aufträgen auf die ganz klassische Art Kunden in der eigenen Firma empfängt. „Da macht sich irgendein Hinterhof weniger gut“, so Mario Kohle. Außerdem, ergänzt Robin Behlau, sei diese Adresse ein Argument, um Mitarbeiter zu finden. „Gerade junge Leute aus anderen Gegenden Deutschlands finden die Friedrichstraße sexy.“ Und Mitarbeiter, „offen sollen sie sein, Lust auf andere Menschen haben“, werden gesucht, derzeit etwa für Vertrieb und telefonische Beratung. Gut zehn Beschäftigte mehr sollen es 2011 auf jeden Fall werden.

Die Beko Käuferportal GmbH bringt seit ihrer Gründung Kunden und Fachhändler zusammen. Mit einem Unterschied: Richtete sich das Angebot früher an mittelständische Firmen, können nun auch Privatkunden den Service nutzen. Dabei geht es um nicht alltägliche, beratungsintensive Produkte, die man sich nur selten oder gar nur einmal im Leben kauft. Firmen interessieren sich etwa für Kopierer, Privatkunden beispielsweise für Wärmepumpen. Käuferportal nimmt einem die Arbeit ab, sich selbst in technische Details einarbeiten zu müssen.

Auf der Internetseite wird man gefragt, was man braucht und wie viel man ausgeben will. Daraufhin bekommt man einen Anruf. In dem laut Behlau in sechs, sieben Minuten Details geklärt werden. Anschließend erhält der Kunde nach Auswertung aller Informationen drei Fachhändler in seiner Nähe genannt, die das Passende anbieten. Diese drei Händler bezahlen an Käuferportal eine Gebühr – auch wenn zwei davon beim Auftrag letztlich leer ausgehen werden. Käuferportal hat mittlerweile 5000 Fachhändler, darunter 300 aus Brandenburg, als Partner. Die Kunden kommen laut Kohle „zu 99 Prozent aus Deutschland“.

In einem Jahr beträgt laut der Geschäftsführer, die übrigens ihren ersten Kontakt mit der Arbeitswelt einst beim Praktikum in der Strausberger MOZ-Lokalredaktion hatten, der Wert der auf diesem Weg georderten Produkte eine Milliarde Euro. „Wovon wir natürlich nur einen Bruchteil bekommen“, sagt Mario Kohle. Dieser Bruchteil ist auf jeden Fall so groß, dass die Firma, die von mehreren Internetunternehmern unterstützt wird, laut Robin Behlau seit Anfang dieses Jahres profitabel ist.

Aber wie lange kann es mit der Firma so vorangehen? Schließlich werden gerade im Internet erfolgreiche Ideen gern kopiert. Da zeigen sich die beiden Chefs selbstbewusst: „Wir haben einen großen Vorsprung“, sagt Mario Kohle. Schließlich erledige die Suche der passenden Anbieter eine spezielle, immer weiterentwickelte Software. „Und die kann man nicht so einfach nachmachen“, so Robin Behlau.

www.kaeuferportal.de

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG