Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Backwarenhersteller bietet 52.000 Packungen Gebäck für gestohlenen Keks

Bahlsen macht Keks-Entführer Angebot

Nach dem Diebstahl des vergoldeten Leibniz-Kekses hat der Süsswarenhersteller Bahlsen dem "Krümelmonster" ein Angebot gemacht.
Nach dem Diebstahl des vergoldeten Leibniz-Kekses hat der Süsswarenhersteller Bahlsen dem "Krümelmonster" ein Angebot gemacht. © Foto: dapd
dapd / 30.01.2013, 21:34 Uhr
Hannover (dapd) Nach dem Diebstahl des vergoldeten Leibniz-Kekses hat der Süßwarenhersteller Bahlsen dem "Krümelmonster" ein Angebot gemacht. Das Unternehmen werde 52.000 Packungen Kekse an 52 soziale Einrichtungen spenden, wenn der oder die sich als "Krümelmonster" bezeichnenden Entführer den vergoldeten Keks zurück geben, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit. Zuvor hatte Unternehmenschef Werner M. Bahlsen noch betont, sich keinesfalls erpressen zu lassen.

Das aus vergoldetem Messing hergestellte Kunstwerk in Keksform war in den vergangenen Wochen von dem Firmengebäude gestohlen worden. Am Dienstag tauchte dann ein Erpresserschreiben auf, das mit dem Namen Krümelmonster und einem entsprechenden Foto versehen war. Darin forderte der Unbekannte, eine Klinik und ein Tierheim in Hannover finanziell zu unterstützen. Die Polizei prüft dieses Schreiben weiterhin. Untersucht werden unter anderem mögliche Fingerabdrücke sowie die Echtheit des Fotos, wie eine Polizeisprecherin auf Anfrage sagte.

Der Unternehmenschef zeigte sich überzeugt, dass es sich bei dem in dem Schreiben abgebildeten Keks um das vermisste Exemplar handelt. Auf dem Foto sei offenbar "der Keks, der bei uns fehlt", wie er betonte. Erpressen lassen wollte er sich zunächst aber nicht. "Das ist eine Straftat", sagte er. Das Unternehmen wollte aber eine neue soziale Aktion starten, sobald das Symbol des Hauses wieder zurück sei.

Am Abend teilte das Unternehmen auf dem sozialen Online-Netzwerk Facebook mit: "Liebes 'Krümelmonster', wie dir sicherlich bekannt ist, engagiert sich das Unternehmen Bahlsen bereits seit Jahrzehnten in vielfältiger Weise im sozialen Bereich. Wir versprechen unseren Fans: Bahlsen spendet 52.000 Packungen Leibniz Kekse an 52 soziale Einrichtungen, wenn du uns unseren goldenen Keks wieder zurückbringst."

(Link zur Facebookseite des Unternehmens: http://www.facebook.com/Bahlsen )

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG