to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Samstag, 10. Dezember 2016
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


23.01.13 18:30 Uckermark
Templin verlangt Bahnstrecke

Alle Leserkommentare geben ausschlie├člich die pers├Ânlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungs├Ąu├čerung. F├╝r die Richtigkeit und Vollst├Ąndigkeit der Inhalte ├╝bernimmt die Redaktion keinerlei Gew├Ąhr. Ihre Kommentare k├Ânnen Sie online unter moz.de lesen.

Kommentar schreiben

(├Âffentlich sichtbar)
(wird nicht ver├Âffentlicht)

Optionale Felder

Die Redaktion ver├Âffentlicht ausgew├Ąhlte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail vorliegt.

(Der Name wird auch in der Zeitung ver├Âffentlicht. Die Adresse wird nicht ver├Âffentlicht.)

Schlie├čen

Kommentar schreiben

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

2 Kommentare

25.01.2013 21:13:33

Sebastian

Gute Idee!

F├╝r Ausfl├╝gler aus Berlin in die Templin - Uckermark - Region aber auch f├╝r Pendler aus der Region Templin nach Berlin w├Ąre eine Wiederbelebung der Bahnstrecke sehr vorteilhaft und w├╝nschenswert. Gerade auch f├╝r Radfahrer. Das Zugangebot sollte entsprechend hoch sein - aber jder Zug der f├Ąhrt ist besser als keiner. Idealer weise sollte es in Eberswalde einen direkten Anschluss nach Berlin bzw. Templin geben - wenn die Fahrplanmacher hier nicht aufpassen k├Ânnten potentielle Fahrg├Ąste schnell wieder vergrault werden,.. Noch besser w├Ąre nat├╝rlich eine direkte Verbindung bis nach Bernau oder Berlin. Freue mich schon auf die neue Verbindung - wie oft habe ich mich schon ge├Ąrgert, das hier keine Z├╝ge mehr unterwegs sind!

24.01.2013 09:22:36

Isenhagen

wenn man das so liest

stellt man fest, dass Templin verlangt......und zwar eine bessere Bahnanbindung aber gar nicht f├╝r sich und seine Bewohner sondern f├╝r Besucher die vielleicht kommen, vielleicht aber auch nicht. Bisher kommen wohl die meisten G├Ąste der Stadt Templin mit dem Auto. Eine Dr├Ąngeleich auf Parkpl├Ątzen oder auf den Zufahrtsstra├čen gibt es aber nicht. Selbst in der einzigen Templin verbliebenen Bahnanbindung nach Oranienburg sitzen nur zu Spitzenzeiten (Freitag, Montag) viele Leute drin. Auch hier will die Bahn eigentlich nur noch bis Zehdenick fahren. Also, die Templiner B├╝rger selber brauchen diesen Anschlu├č ├╝ber Joachimsthal offensichtlich nicht. Und noch mehr Subventionen f├╝r leere Bahnen? Das kann man nicht ernsthaft wollen. Da m├╝ssen andere L├Âsungen her.

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion