Donnerstag, 24. April 2014



23.01.13 18:30 Uckermark
Templin verlangt Bahnstrecke

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr. Ihre Kommentare können Sie online unter moz.de lesen.

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Optionale Felder

Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail vorliegt.

(Der Name wird nur in der Zeitung veröffentlicht, nicht online. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Schließen

2 Kommentare

25.01.2013 21:13:33

Sebastian

Gute Idee!

Für Ausflügler aus Berlin in die Templin - Uckermark - Region aber auch für Pendler aus der Region Templin nach Berlin wäre eine Wiederbelebung der Bahnstrecke sehr vorteilhaft und wünschenswert. Gerade auch für Radfahrer. Das Zugangebot sollte entsprechend hoch sein - aber jder Zug der fährt ist besser als keiner. Idealer weise sollte es in Eberswalde einen direkten Anschluss nach Berlin bzw. Templin geben - wenn die Fahrplanmacher hier nicht aufpassen könnten potentielle Fahrgäste schnell wieder vergrault werden,.. Noch besser wäre natürlich eine direkte Verbindung bis nach Bernau oder Berlin. Freue mich schon auf die neue Verbindung - wie oft habe ich mich schon geärgert, das hier keine Züge mehr unterwegs sind!

24.01.2013 09:22:36

Isenhagen

wenn man das so liest

stellt man fest, dass Templin verlangt......und zwar eine bessere Bahnanbindung aber gar nicht für sich und seine Bewohner sondern für Besucher die vielleicht kommen, vielleicht aber auch nicht. Bisher kommen wohl die meisten Gäste der Stadt Templin mit dem Auto. Eine Drängeleich auf Parkplätzen oder auf den Zufahrtsstraßen gibt es aber nicht. Selbst in der einzigen Templin verbliebenen Bahnanbindung nach Oranienburg sitzen nur zu Spitzenzeiten (Freitag, Montag) viele Leute drin. Auch hier will die Bahn eigentlich nur noch bis Zehdenick fahren. Also, die Templiner Bürger selber brauchen diesen Anschluß über Joachimsthal offensichtlich nicht. Und noch mehr Subventionen für leere Bahnen? Das kann man nicht ernsthaft wollen. Da müssen andere Lösungen her.

Regionalnavigator

Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

localnews , moz , '+oms_keyword+'; ,

Neueste Kommentare

24.04.2014 07:54:16 biberfreund

biber

24.04.2014 07:32:02 pro.frankfurt

Eine Krähe hackt der Anderen kein Auge aus

24.04.2014 07:27:53 kein Mittglied mehr

Vogelsängers SPD ist verantwortlich

24.04.2014 07:03:56 ludwig pohland

Ist der Ruf erstmal ruiniert...

24.04.2014 06:40:44 Nurmut

Ein Problem, zwei Wege

Regional

© 2014 moz.de Märkisches Verlags- und Druckhaus GmbH & Co. KG