Freitag, 28. November 2014
ABO-ButtonABO-ButtonABO-Button



27.01.13 19:10 Bernau
Alles auf Anfang beim neuen Rathaus

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr. Ihre Kommentare können Sie online unter moz.de lesen.

Kommentar schreiben

(wird nicht veröffentlicht)

Optionale Felder

Die Redaktion veröffentlicht ausgewählte Kommentare auch in der gedruckten Ausgabe. Voraussetzung ist, dass der Beitrag mit Namen, Postanschrift und E-Mail vorliegt.

(Der Name wird nur in der Zeitung veröffentlicht, nicht online. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)

Schließen

4 Kommentare

30.01.2013 09:49:17

Ein Elternteil

Schule Schule sein lassen

Das der Bürgermeister am Objekt in der Mühlenstr. festhalten will verstehe wer mag. Ich tue es nicht und es erweckt in mir den Anschein, dass Kinder mit Beeinträchtigungen im Zentrum der Stadt nicht Willkommen sind.
 Das Gebäude in der Mühlenstr. ist für diese Kinder bestens geeignet (auch wegen der Anbindung an den Hort) und es sollte im Interesse der Bürgervertreter sein, diesen Standort für diese besonderen Kinder zu erhalten.

30.01.2013 09:49:17

Ein Elternteil

Schule Schule sein lassen

Das der Bürgermeister am Objekt in der Mühlenstr. festhalten will verstehe wer mag. Ich tue es nicht und es erweckt in mir den Anschein, dass Kinder mit Beeinträchtigungen im Zentrum der Stadt nicht Willkommen sind.
 Das Gebäude in der Mühlenstr. ist für diese Kinder bestens geeignet (auch wegen der Anbindung an den Hort) und es sollte im Interesse der Bürgervertreter sein, diesen Standort für diese besonderen Kinder zu erhalten.

28.01.2013 16:25:11

Max Drews

Oh je, oh je ...

Wirf einem Hund einen Knochen hin. Man weiß dann, er kann sich damit eine weile beschäftigen. Aus meiner Sicht erscheint das neue Rathaus wie so ein Knochen. Den Hauptausschuss sehe ich aber nicht als Hund. Vergleichen hinken eben immer. Aber beschäftigen kann er sich offensichtlich auch länger mit diesem Problem.
 Bei einer Stadt wie Bernau mit ca. 37.000 Einwohnern müssen doch Hauptausschssmitglieder bei jedem Beschluss immer damit rechnen, dass es zu Ihren Beschlüssen Einwürfe und gegenteilige Meinungen gibt. Daher ist doch jeder Beschluss ordentlich vorzubereiten und vorher allseitig zu beleuchten. Dies um so mehr, da extra für das neue Rathaus das Gebäude an der Bürgermeisterstraße 25 erworben worden ist. Kann man so leichtfertig mit Steuergeldern umgehen? Diese Objekt hätte vielleicht zu einer geschlossenen Unterbringung der Stadtverwaltung geführt. Bei anderen Objekten ist dies fragwürdig und kann zu höheren Betriebskosten führen. Verkehrsprobleme lassen sich lösen. In der Nähe des Stadtzentrums entstand sogar ein Parkhaus.
 Die Begründung für den neuen Anfang, dass die Entscheidung ja für Jahrzehnte Bestand haben soll, galt doch auch schon für die allererste Entscheidung in dieser Sache.
 Nicht vergessen sollte man, dass jede Ausschusssitzung und jede Expertise Geld, Steuergeld kostet. Warum gibt es diese Neuorientierung jetzt wirklich? Haben sich die Verhältnisse im Ausschuss geändert? Na ja, zumindest führt diese Rückwärtsbewegung zu Arbeit - ein positiver Effekt.

28.01.2013 07:28:48

Hans Dampf

Hallo!

Moin Leute!
 
 Zur folgenden Textpassage habe ich noch einen Vorschlag.
 
 "Gleichzeitig sollen mögliche weitere Standorte für das neue Rathaus geprüft werden. So das Grundstück Bürgermeisterstraße/Grünstraße, das Ergänzungsgebiet Jahnstraße und das Gebäude Mühlenstraße, in dem momentan die Johannaschule untergebracht ist."
 
 In der Klementstraße ist ein stadteigenes Grundstück frei auf dem man sich gut entfalten könnte. Der dazugehörige öffentliche Parkplatz ist gleich neben an bei den Stadtwerken. Zwei bis jetzt sinnlose Flächen würden endlich genutzt werden. Und die Feuerwehr kann man dort auch mit hineinstopfen.
 Die Bürgermeisterstraße 25 verkauft mal an einem privaten Inverstor. Der kann neuen Wohnraum in der Innenstadt schaffen. Dieser Standort wäre für das Rathaus 2 sowieso ungeeignet. Die neue Fassade würde jederzeit durch das Dings...Tor verdeckt werden.
 
 Machts gut!

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

localnews , moz , '+articlekeys+'; ,

Neueste Kommentare

28.11.2014 22:23:29 MB

Die primitive Hackordnung

28.11.2014 22:09:31 Armin

Oje,oje

28.11.2014 22:05:40 MB

Verbindungsweg zur Havemannstraße

28.11.2014 21:56:05 Edeltraud Lademann

@ die Reissackmutter und seinen Kompagnon compi

28.11.2014 21:54:06 anti-ökokrat

Wie oft denn noch ?

Regional

© 2014 moz.de Märkisches Verlags- und Druckhaus GmbH & Co. KG