Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Freude über neue Küche

In der neuen Küche: Die Jugendlichen und Leiter Petjo Valcev bedanken sich bei Frank Balzer (r., Bürgerstiftung).
In der neuen Küche: Die Jugendlichen und Leiter Petjo Valcev bedanken sich bei Frank Balzer (r., Bürgerstiftung). © Foto: MOZ/Hubertus Rößler
Hubertus Rösler / 04.02.2017, 07:14 Uhr
Eisenhüttenstadt (MOZ) Mit selbstgebackenem Kuchen haben sich die Kinder und Jugendlichen der Diakonischen Jugendbegegnungsstätte JUBS am Freitagnachmittag bei der Bürgerstiftung Eisenhüttenstadt für ihre neue Küche bedankt. Die seit 2003 bestehende Stiftung hatte Ende des vergangenen Jahres eine Küche für die Begegnungsstätte im Lilienthalring 1 mitfinanziert.

"Die moderne Einrichtung wird von unseren Kindern und Jugendlichen sehr gern und viel genutzt. Wir haben vor kurzem das Projekt Gesunde Ernährung sowie Kochen und Backen als Entspannung und Stressbewältigung ins Leben gerufen, da passt die neue Küche natürlich sehr gut", berichtet Petjo Valcev, der seit 18 Jahren die Einrichtung leitet. "Es gab hier nur eine zusammengeschusterte Küchenzeile. Jetzt ist alles modern und neu, da haben die jungen Menschen natürlich gleich viel mehr Lust sich zu betätigen." Neben einem Elektroherd gehören auch Geschirrspüler, Kühlschrank und Spüle zu der neuen Einrichtung.

Jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr findet in der JUBS der Kochclub statt. "Dort haben nicht nur die Mädels Spaß, auch viele Jungs interessieren sich sehr fürs Kochen", erzählt Valcev. Und die beiden zwölfjährigen Melina Tursch und Leonie Schmidt berichten: "Am liebsten backen wir Kuchen. Aber auch neue Rezepte auszuprobieren macht Spaß - und mit dem modernen Herd jetzt umso mehr."

Zudem kann die Küche bei der integrativen Arbeit helfen. "Zu uns kommen auch Kinder und Jugendliche aus der Flüchtlingsunterkunft. Gemeinsam haben wir schon afghanisch, pakistanisch und bulgarisch gekocht", berichten die Jugendlichen.

"Für uns war ganz schnell klar, dass wir das Kochclub-Projekt gerne unterstützen möchten. Eine vernünftige Ausstattung ist dafür natürlich sehr wichtig, daher haben wir 1500 Euro für die Küche beigesteuert", erklärt Frank Balzer, Vorstandsmitglied der Bürgerstiftung. Im vergangenen Jahr hatte die Stiftung insgesamt 39 überwiegend soziale sowie sportbezogene Projekte mit insgesamt 30 000 Euro unterstützt.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG