Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gute Nachrichten für Kombifreunde - der Mégane Grandtour

Der neue Kombi von Renault zählt zu den besonders dynamischen Modellen der  Kompaktklasse.
Der neue Kombi von Renault zählt zu den besonders dynamischen Modellen der Kompaktklasse. © Foto: Hersteller
Wolfgang Brekeller / 25.11.2016, 11:45 Uhr - Aktualisiert 17.09.2017, 12:52
Frankfurt. (dpa) Gute Nachricht für Kombifreunde: Renault hat dem neuen, im Frühjahr eingeführten Golf-Konkurrenten Mégane soeben eine Version mit ausgebautem Heck zur Seite gestellt. Der französische Lademeister der Kompaktklasse heißt wieder Grandtour, misst stattliche 4,63 Meter zwischen den Stoßfängern und überragt die fünftürige Schräghecklimousine um knapp 30 Zentimeter. Die Preise beginnen bei 17.790 Euro für den 1,2-Liter-Turbobenziner mit 100 PS, was einem moderaten Kombiaufschlag von 1000 Euro entspricht. Länger, breiter und vor allem auch flacher als der Vorgänger wirkt der sehr dynamisch gestylte Grandtour der mittlerweile vierten Generation eher wie ein Lifestyle-Laster, der nicht allzu viel Ladegut wegstecken kann.

Doch das ist eine optische Täuschung: Mit 580 bis rund  1600 Litern Ladevolumen agiert der frische Franzose auf Augenhöhe mit etablierten Kompaktkombis wie dem Opel Astra Sportstourer oder dem VW Golf Variant. Und sein  Raumangebot glänzt mit hohem Nutzwert. Dafür sorgen die vorbildlich niedrige Ladekante, der geteilte, auch vertikal einsetzbare Ladeboden, die bei umgeklappter Rückenlehne 2,77 Meter lange Ladefläche und nicht zuletzt zahlreiche Staufächer, unter anderem auch im Fahrzeugboden. Passend zum sportlich-eleganten Äußeren des ladefreundlichen Mégane seine feine und technisch anspruchsvolle Inneneinrichtung, die ausnahmslos alles das mitbringt, was schon die Limousine auszeichnet. Für die bequemen, straff gepolsterten Vordersitze gibt es auf der Fahrerseite auch eine zweistufige Massagefunktion.

Das Cockpit verfügt über TFT-Instrumente, die je nach Fahrmodus (Eco, Comfort, Neutral und Sport sind vorgegeben, doch ist auch eine individuelle Abstimmung möglich) Farbe und Anzeigen ändern. Die wichtigsten Fahrzeugfunktionen lassen sich bequem per Touchscreen steuern. Der größte misst wie beim Espace 8,7 Zoll und thront senkrecht in der Mittelkonsole. Zu den Extras zählen überdies ein Bose-Soundsystem und ein farbiges, kontrastreiches Head-up-Display. Keinen Mangel gibt es schließlich auch an Fahrerassistenten. Das elektronische Hilfspersonal überwacht unter anderem den Toten Winkel, liest Verkehrszeichen, achtet auf Spurtreue, exakten Sicherheitsabstand und steigt in die Eisen, wenn ein Auffahrunfall droht.

Der Mégan Grandtour ist zudem der erste Kombi seiner Klasse mit dynamischer Allradlenkung, die wir schon von der Limousine, dem Talisman und dem Espace kennen. Das sogenannte 4Control-System beschert der Fuhre eine Kurvenagilität, die ihresgleichen sucht. Da macht die Serpentinentour auch mit voll ausgelastetem Wagen (maximale Zuladung bis537 Kilogramm) Laune. Das übrigens auch beim Rangieren nützliche Extra (verkürzter Wendekreis) ist allerdings dem Topmodell GT vorbehalten, das mit 205 PS starkem Turbobenziner samt Doppelkupplungsgetriebe motorisiert ist und stolze 30.190 Euro kostet.

Doch Kombifreunde bevorzugen nach wie vor Diesel und kommen so beim Mégane Grandtour schon für 20.990 Euro zum Zuge. Dafür gibt es den schwächsten der drei Selbstzünder mit einer Leistungsspanne von 90 bis 130 PS. Doch der will mit seiner eher zähen Leistungsentfaltung nicht so recht zum sportlichen Anspruch des Grandtour passen. Empfehlenswert dagegen die 110-PS-Version des 1,5-Liter-Diesels (ab 22.190 Euro), die auch mit Doppelkupplungsgetriebe anstelle des Sechsgang-Handschalters angeboten wird. Der  laufruhige und quicklebendige Motor, der den Kombi bis auf 188 km/h treibt, ist mit einem Normverbrauch von 3,5 bis 3,7 Liter der Sparmeister im Antriebsprogramm. Für die drei Benziner (100, 132, 205 PS) notiert Renault Durchschnittsverbräuche von 5,4 bis 6,0 Liter.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG