Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

AVM bringt erste Updates für WLAN-Repeater

Der Router-Hersteller AVM bringt erste Updates gegen die im WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA2 entdeckte Sicherheitslücke "Krack".
Der Router-Hersteller AVM bringt erste Updates gegen die im WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA2 entdeckte Sicherheitslücke "Krack". © Foto: AVM GmbH
dpa / 24.10.2017, 12:59 Uhr - Aktualisiert 07.11.2017, 15:40
(dpa) Router-Hersteller AVM bringt erste Updates gegen die im WLAN-Verschlüsselungsstandard WPA2 entdeckte Sicherheitslücke "Krack".

Nach Installation der neuen Firmware sind Powerline-Adapter und WLAN-Repeater nicht mehr anfällig für Angriffe auf die WLAN-Verschlüsselung. Zunächst gibt es Updates für den FritzWLAN-Repeater 1750E und den FritzPowerline 1260E. Sie können entweder unter www.avm.de/downloads heruntergeladen oder über die Benutzeroberfläche der Netzwerkgeräte installiert werden. Für die zweite Variante rufen Nutzer im Browser die Adresse fritz.repeater auf.

Die Fritzbox-Router selbst sind laut AVM von der Sicherheitslücke nicht betroffen.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG