Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Pilaw vom roten Reis an Maroni

Gesund und lecker: Das Gericht ist in 60 Minuten fertig, wird der Reis eingeweicht, geht es schneller.
Gesund und lecker: Das Gericht ist in 60 Minuten fertig, wird der Reis eingeweicht, geht es schneller. © Foto: Meike Bergmann/Trias Verlag
12.10.2013, 10:59 Uhr
Berlin (MZV) Zutaten (für vier Personen):

• 250 g roter Reis

• 750 ml Wasser

• 2 kleine Zwiebeln

• 300 g Shiitake-Pilze

• 200 g Maroni (Esskastanien,

fertig gekocht)

• 2 EL Ghee

• 1 Bund Petersilie

• 4 EL Zitronensaft

• Sojasauce

• Salz

• Pfeffer

• Olivenöl

Zubereitung:

Roten Reis waschen, mit Wasser zum Kochen bringen und etwa 40 Minuten bei geschlossenem Deckel auf kleiner Hitze kochen. Herdplatte ausschalten und einige Minuten nachquellen lassen. Den Reis mit der Gabel auflockern. Die Zwiebeln abziehen und würfeln, die Shiitake-Pilze putzen und vierteln, die Maroni grob hacken. Ghee in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin eine Minute andünsten. Pilze und Maroni zufügen. Langsam braten, bis die Pilze weich sind. Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken. Den gekochten Reis zu den Zwiebeln und Pilzen fügen und mitbraten. Mit Zitronensaft, ein paar Spritzern Sojasauce, Salz und Pfeffer würzen. Die Petersilie untermischen. Zum Schluss ein wenig Olivenöl unter das Gericht mischen, damit der Reis einen schönen Glanz bekommt.

Tipp:

Mehrstündiges Einweichen des Reises verkürzt die Kochzeit auf 20 Minuten. Den Reis mit der 2,5-fachen Menge Wasser einweichen, in der verbleibenden Einweichflüssigkeit kochen.

Das Rezept ist dem "Bioladen-Kochbuch" entnommen, das unten vorgestellt wird.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG