Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Gegrillte Brasse mit Feta-Tomaten

Fisch gegrillt: aromatische Streifenbrasse
Fisch gegrillt: aromatische Streifenbrasse © Foto: dpa
07.07.2014, 16:10 Uhr
Berlin (dpa) Zutaten für vier Personen:

• 6 Zehen junger Knoblauch

• 6 EL Olivenöl

• 4 Streifenbrassen (à 300 bis 350 g)

• grobes Meersalz

• schwarzer Pfeffer aus der Mühle

• einige Zweige Petersilie

• Thymian und Rosmarin

• 12 Scheiben Speck

• 400 g Kirschtomaten

• 200 g Fetakäse

• ein Bund Rucola

• 1 Biolimette

Zubereitung:

Die Knoblauchzehen schälen und fein zerdrücken. Zwei Drittel der Knoblauchpaste mit dem Olivenöl verrühren. Die Fische mit Knoblauchöl einreiben. Mit Salz und Pfeffer von innen und außen würzen und mit den Kräuterzweigen füllen. Jeden Fisch in einen geölten Fischgriller spannen. Die Brassen bei mittlerer Hitze von jeder Seite etwa zehn Minuten grillen. Sie sollen goldbraun und kross sein. Die Speckscheiben ebenfalls solange grillen, bis sie kross sind. Für die Beilage aus Alufolie vier kleine Grillschalen basteln. Kirschtomaten darin verteilen. Mit der restlichen Knoblauchpaste, je einem Löffel Olivenöl, Salz und Pfeffer vermischen. Den Fetakäse darüber bröseln. Die Schalen solange auf den Grill stellen, bis der Käse zerlaufen ist und die Tomaten aufplatzen. Vor dem Servieren einige Blätter Rucola darunter mischen. Jede Brasse mit einem Limettenviertel, Speck und Feta-Tomaten reichen.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG