Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Genusstour die Ostküste entlang

Hervorragende Qualität. Vineyards bei Charlottesville.
Hervorragende Qualität. Vineyards bei Charlottesville. © Foto: CRUSA
Redaktion / 09.08.2017, 16:27 Uhr
(MOZ) Der US-Bundesstaat Virginia an der Ostküste ist mit seiner facettenreichen Landschaft von den Blue Ridge Mountains im Westen bis hin zum Atlantik im Osten ein abwechslungsreiches Urlaubsdomizil, das in den letzten Jahren immer mehr deutschsprachige Urlauber angezogen hat. Dazu beigetragen haben auch die bequemen Nonstop-Verbindungen ab Frankfurt, München, Zürich und Wien zum Flughafen Washington Dulles International, der - wie viele nicht ahnen - in Virginia liegt. Fernab von den bereits bekannten Sehenswürdigkeiten bietet der Bundesstaat noch vieles mehr. Gerade die reiche Geschichte der Destination und die boomende Kulinarik-Szene sorgen für stetig neue Anreize, Virginia einen Besuch abzustatten.

Virginia ist mit über 285 Weingütern der fünftgrößte Weinproduzent in den USA. Der Bundestaat an der Ostküste verkaufte nach jüngsten Statistiken im Fiskaljahr 2016 rund 6,6 Millionen Flaschen Wein, ein Zuwachs von sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr und ein Wachstum von 34 Prozent binnen der letzten sechs Jahre. Der ansteigende Weinverkauf ist klarer Ausdruck der hervorragenden Qualität, die Virginias Winzer seit vielen Jahren produzieren und damit den Staat auch zur touristischen Wein-Destination machen. Allein 2016 kamen 1,7 Millionen Besucher. In den letzten Jahren hat der Rebensaft aus Virginia schon viele Qualitätsauszeichnungen erhalten und verfügt über ein großes Renommee in ganz Amerika. Auch wird er zunehmend zu einem wichtigen Exportgut. Virginia-Wein ist zum Beispiel längst auch in London oder Peking erhältlich. Besondere Wine Trails führen Besucher durch die abwechslungsreiche Landschaft Virginias. Spezielle Festivals rund um den Rebensaft sorgen fast ganzjährig für buntes Treiben.

Auch lokal gebrautes Bier ist aus Virginia nicht mehr wegzudenken. Gerade erst verkündete Gouverneur Terry McAuliffe, dass eine neue Rekordmarke in Sachen lizensierter Brauereien erreicht ist. Virginia verfügt nun über 206 Brauereien - dazu gehören die sogenannten "Craft Breweries", aber auch lokale Standorte großer Biermarken. In den vergangenen vier Jahren ist die Anzahl an Brauereien damit um 460 Prozent gestiegen. Für Touristen sind besonders die kleinen, lokalen Brauereien von Interesse, die neben Führungen auch interessante Verkostungen anbieten, wie Bier und Schokolade.

Virginia genießt den Ruf als "Oyster Capital of the East Coast". Die acht verschiedenen Zuchtregionen produzieren zusammen die größte Menge an frischen Austern (Wildfang und Zuchtaustern) in den USA, und jede Region bringt unterschiedliche und einzigartige Geschmacksrichtungen hervor.  Um die lokalen Austernfischer sowie andere Unternehmen und Geschäftszweige, die mit dem Fischerei-Sektor in Verbindung stehen, zu unterstützen, wurde der Virginia Oyster Trail ins Leben gerufen. Das Projekt soll Reisende mit Produzenten, Restaurants und sogenannten "Raw Bars" (Lokale, in denen rohe Meeresfrüchte serviert werden) zusammenführen und ihnen so die einzigartige Kultur an der Küste Virginias, am Northern Neck, an der Middle Peninsula und Virginias Eastern Shore rund um die "Watermen", wie die Fischer der Region genannt werden, näher bringen.

Der Bundesstaat Virginia ist Teil der Capital Region USA, der US-Hauptstadtregion. Weitere Informationen hierzu stehen unter www.capitalregionusa.de oder auf Facebook unter www.facebook.com/CapitalRegionUSADeutschland bereit.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG