Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Generatorenhersteller aus China will an die Deutsche Börse

01.11.2010, 07:55 Uhr
Eschborn (DDP) Der Deutschen Börse steht ein weiterer Börsengang eines chinesischen Unternehmens bevor. Der Stromgeneratoren-Hersteller United Power Technology bietet noch bis zum 10. November bis zu 5,75 Millionen Aktien in einer Preisspanne zwischen 12 und 16 Euro an, wie das Unternehmen aus Fuzhou mit Sitz im Eschborn auf seiner Webseite mitteilte. Die Erstnotiz ist für den 12. November geplant. Bereits im März hatte der chinesische Armaturenhersteller Joyou sein Börsendebüt in Deutschland gegeben.

Der Großteil der Einnahmen soll in die Erweiterung des Unternehmens fließen. „Wir haben ehrgeizige Pläne und untersuchen derzeit verschiedene Optionen, um unsere Kapitalstruktur weiter zu stärken. Der Prime Standard der Deutschen Börse ist eine sehr attraktive Möglichkeit, da wir damit Zugang zu einer breiten und anspruchsvollen Investorenbasis erhielten“, sagte Unternehmenschef Wu Xu laut Mitteilung.

United Power wurde 2003 unter dem Namen Fujian United Power Equipment Co. Ltd. gegründet. In den vergangenen sieben Jahren ist die Gruppe nach eigenen Angaben schnell gewachsen und zählt heute zu den führenden Entwicklern und Herstellern kleiner, motorgetriebener, tragbarer Stromgeneratoren in China. 2009 erzielte die Gruppe einen Umsatz von rund 53 Millionen Euro.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG