Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Energetische Insellösung mit Fest und Firmenjubiläum

antje jusepeitis / 14.07.2017, 20:41 Uhr
Germendorf (MOZ) (mae) Testfahrten mit Elektroautos und E-Bikes sowie das Kinderprogramm waren am vergangenen Sonnabend die Besucherfavoriten bei der Energieinsel GmbH Am Alten Bahnhof11. Die Firma feierte mit rund 250 Besuchern ihr fünfjähriges Bestehen und ehrte Familie Krasny aus Brandenburg/Havel, die das 750. kleine Sonnenkraftwerk gekauft hat.

Während des elektrisierenden Sommerfestes kamen die Berater zu Photovoltaik und intelligenten Stromspeichern kaum zu einer Pause, so gefragt waren ihre Informationen. Ist doch die Stärke der Germendorfer Firma Energieinsel GmbH die Kombination von Photovoltaikanlage und Sonnenbatterie. "Wenn schon Photovoltaik den Hausstrom erzeugt, warum dann nicht gleich den Strom fürs Elektromobil mit?", dachte sich Rico Rückstadt. Er ist Geschäftsführer der Energieinsel.

Der Sonnenstromspezialist feierte seinen fünften Geburtstag und bot zugleich zum "Großen Tag der Elektromobilität" am Sonnabend Unternehmen der Region, die auf erneuerbare Energien setzen, die Gelegenheit, sich zu präsentieren. Zahlreiche Erwachsene nutzten die Chance, sich nach einer energetischen Insellösung zu erkundigen, während Kinder bestens unterhalten wurden, unter anderem durch Radio Teddy, eine Hüpfburg, Bobbycars und die Germendorfer Freiwillige Feuerwehr. Auf der Energieinsel landeten PlekWek für eines ihrer letzten Konzerte. Die Band löst sich nach zehn Jahren auf. Am Sonnabend spielten sie jedoch voller Energie, die sich auf die Zuhörer übertrug.

Auf das Speichern von Energie setzt Energieinsel-Geschäftsführer Rückstadt. Er ist überzeugt: "Künftig werden allein Solarmodule auf dem Dach, die Strom erzeugen, nicht ausreichen." Rico Rückstadt investierte in seine Idee und begründete so die Marktführerschaft seines Unternehmens was die Kombination des Sonnenstroms mit Stromspeichern betrifft. 750 dieser Sonnenbatterien hat das Team inzwischen verkauft. Karin und Lutz Krasny aus Brandenburg an der Havel unterschrieben den Kaufvertrag für die 750. Batterie. Krasnys haben eine Photovoltaikanlage auf dem Dach und eine Wärmepumpe im Haus, die nachts viel Strom verbraucht. Dieser steht künftig durch die Batterie zur Verfügung - unabhängig vom Energieversorger. "Ganz autark vom öffentlichen Stromnetz laufen die Anlagen jedoch nicht. Es gibt einen Anschlusszwang", erklärt Victoria Nowack, Assistentin der Geschäftsleitung, Neugierigen. Sie weiß zudem, dass rund 80 der Sonnenkraftwerke aus Germendorf in Oberhavel laufen.

Der Energiebedarf am Unternehmensstandort wird über ein Solarcarport abgedeckt. 2018 wird die Energieinsel mit zurzeit 45 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in den Gewerbepark Vehlefanz umziehen. "Wir möchten repräsentativer werden", so Victoria Nowack. Weitere Firmenstandorte sind Gera und Leipzig.

Wer sich über die Energieinsel informieren möchte, hat dazu an jedem zweiten Sonnabend im Monat Gelegenheit, das nächste Mal am 12. August: ? (03301) 57 32 80

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG