Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Simone Schulz - Die Neue im Alten Rathaus

Ist mit Freude bei ihrer neuen Aufgabe im Kulturmarketing Hennigsdorf: Simone Schulz. Foto: Ottilige
Ist mit Freude bei ihrer neuen Aufgabe im Kulturmarketing Hennigsdorf: Simone Schulz. Foto: Ottilige © Foto: MZV
Heike Ottilige / 22.09.2017, 16:37 Uhr
Hennigsdorf (MOZ) (mae) Der Blick aus dem Fenster des Alten Rathauses an der Hennigsdorfer Hauptstraße führt in grüne Baukronen. Hier, im zweiten Stock, hat Simone Schulz am 15. Mai ihr kleines Büro bezogen. Jetzt ist die 56-Jährige für das Kulturmarketing in der Stadt verantwortlich. Diese neue Herausforderung hat sie gern und mit viel Elan angenommen.

Aber so ganz neu ist die Neue im Alten Rathaus nicht. Vielmehr hat Simone Schulz ihren Arbeitsplatz innerhalb der Hennigsdorfer Stadtverwaltung gewechselt - quasi vom Neubau in den Altbau. Die erste große Hürde ist bereits geschafft. Das Havelspektakel im August war ein voller Erfolg. "Über 5000 Gäste sind gekommen.Und alle waren zufrieden mit unserem Angebot", freut sich Simone Schulz, die schon seit 2008 in der Hennigsdorfer Stadtverwaltung tätig ist. Der Wechsel entspricht voll und ganz ihren persönlichen Interessen, ist die Hennigsdorferin doch eine sehr kreative, fröhliche und kulturinteressierte Frau, die Chormusik ganz besonders mag. Sicher hängt das damit zusammen, dass sie selbst lange Zeit im Chor gesungen hat. Auch beherrscht sie verschiedene Instrumente, zum Beispiel die Posaune. "Leider sind die Hobbys in den zurückliegenden Jahren ein wenig in den Hintergrund gerückt", bedauert die freundliche Kulturfrau. Um so mehr freut sie sich, dass sich die persönlichen und beruflichen Interessen jetzt verbinden lassen. "Ich bin immer wieder erstaunt, wie hochwertig unser Kulturangebot in der Stadt ist", sagt Simone Schulz.Sie habe bereits gute Kontakte geknüpft, um die Angebote nicht nur in der Stadt, sondern auch im Umkreis noch bekannter zu machen. "Schließlich kann sich unser Angebot sehen lassen", ist sie stolz und jeder Besucher merkt sofort, dass sich die Hennigsdorferin voll mit ihrer neuen Aufgabe identifiziert.

Überhaupt fühlt sich Simone Schulz sehr wohl in ihrem neuen Umfeld. "Die Kollegen sind nett", lobt sie den Zusammenhalt. Ganz besonders gefällt ihr das Alte Rathaus. "Ein wunderschönes Gebäude mit Geschichte und einem herrlichen Treppenhaus", schwärmt sie. Über dieses Treppenhaus führt ihr Weg täglich ins Büro. Während das Telefon klingelt und sie noch schnell mit einer Kollegin spricht, schweift ihr Blick durch den kleinen Raum. "Hier muss noch ein bisschenHand angelegt werden", stellt sie fest. "Blumen, Bilder, eben Dinge, die dass Leben schöner machen."

Aber auch diese wichtige Nebensache wird langsam wachsen, ist sie sich sicher.

Nur was die Arbeit betrifft, schaltet die freundliche Frau schon jetzt den Gang höher. "Ich habe ganz viele Ideen, die ich umsetzen will. Aber ich bin mir ganz sicher, dass wir das hier zusammen schaffen."

Ganz wichtig ist der engagierten Mitarbeiterin, dass alle Kulturangebote auch online zu finden sind. Sie ist sich sicher, dass die Hennigsdorfer und auch die Besucher der Stadt das umfangreiche Angebot zu würdigen wissen. Dass sie dabei auch Neues nicht aus den Augen verliert, versteht sich von selbst.

Und privat? Wennnoch etwas Zeit bleibt, dann schnappt sich die Hennigsdorferin, die Mutter von zwei erwachsenen Söhnen ist, gern ihr Rad, und das nicht nur, um zur Arbeit zu fahren, sondern, um mitEhemann Andreas die Gegend zu erkunden. Auch greift sie gern zu einem guten Buch, liebt es, Musik zu hören, oder entspannt beim Pilates, um genügend Kraft für künftige Herausforderungenzu sammeln.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG