Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Kia Picanto Zwerg im freundlichen Lifestyle-Outfit

Klein aber oho und innen mit übersichtlicher Anordnung von Knöpfen und Schaltern, wertiges Interieur, abgestimmte Farbtöne mit Klavierlack-Applikationen.
Klein aber oho und innen mit übersichtlicher Anordnung von Knöpfen und Schaltern, wertiges Interieur, abgestimmte Farbtöne mit Klavierlack-Applikationen. © Foto: Kia
12.05.2017, 13:35 Uhr
Frankfurt (Oder) () Frech, niedlich, eine nette Form. Kein Wunder, dass der bisherige Picanto bei der Kundschaft gut ankommt. Weltweit wurden von dem aktuellen Modell immerhin 1,4 Millionen Modelle verkauft. Jetzt hat Kia die seit Anfang April erhältliche 3. Generation seines City-Hoppers schon mal zum Anfassen und Probesitzen vorgestellt. Der Märkische Markt hat sich das Modell schon näher angeschaut.

Aussehen: Schon bei der Karosserie gibt es Applaus, bügelte doch Kia seinem Neunen wieder viel Ansehnliches ins Blech. Was da vor uns steht, ist ein Zwerg der löblich inspirierend und provozierend zugleich wirkt. Der künftig nur noch als Viertürer erhältliche und in der Länge nicht veränderte Picanto (3,70 m) gefällt mit einem freundlichen Lifestyle-Outfit. Man sieht ihm rundum an, dass man bei Kia die Klaviatur des Kleinwagenbaus perfekt versteht. Die Front wird geprägt von einem breiteren Grill in der typischen Form der Tigernase, die lächelnden Scheinwerfer-Augen gerieten größer und eckiger. Hinten fällt das Heck unterhalb der Scheibe steiler ab und es gibt edel gezeichnete Leuchten, die den Zwerg unverwechselbar machen sollen.

Innen/Platz: Auch hier hat Kia seinen Junior mit vielen verführerischen Attributen versehen. Das Interieur entpuppt sich als hochwertig, fein abgestimmte Farbtöne gehen mit Klavierlack-Applikationen einher.

Einmal Platz genommen, schauen wir auf ein solide bestücktes Cockpit, die wenigen Knöpfe und Schalter kapiert jeder Fahrer auf Anhieb. Hier und da streicheln wir beim komplett erneuerten Armaturenbrett über richtig edle Oberflächen. Nach oben bietet der Bonsai vorn wie hinten ordentlich Luft über dem Scheitel. Selbst Großgewachsene müssen dank einer stärkeren Neigung der asymmetrisch geteilten Rückenlehne (jetzt 27 statt 25 Grad) nicht nörgelig nach hinten rutschen. Das Gepäckabteil bietet üppige 255 Liter (bisher 200 Liter). Pfiffig der zusätzliche Ladeboden. Störend ist nur die etwas zu hohe Ladekante.

Komfort: Dazu gefällt das grifffeste und verstellbare Dreispeichen-Lenkrad (optional beheizbar). Über der Mittelkonsole prangt ein 7-Zoll-Touchscreen für das Navi, die Sonnenblende am Fahrersitz bietet einen großflächigen Make-up-Spiegel mit zusätzlichem Lichtband und zwischen den passablen Vordersitzen gibt es sogar eine in Längsrichtung verschiebbare Mittelarmlehne mit Ablagefach. Für die Individualisierung werden elf Lacke und fünf Innenraumpakete in Kontrastfarben angeboten.

Technik/Motoren: Neben dem aus dem Vorgänger bekannten 1,0-Liter-Dreizylinder (67 PS) und einem 1,25-Liter-Vierzylinder (84 PS) kommt Ende 2017 für die erstmals angebotene GT-Variante ein turbogeladenes Minikraftwerk mit 100 PS im 1,0-Liter-Dreizylinder. Gekoppelt sind die Motoren sämtlich mit einer 5-Gang-Schaltung, eine 4-Gang-Automatik ist optional für das 84-PS-Aggregat möglich.

Sicherheit: Es gibt sechs Airbags, erstmals einen Bremsassistenten sowie optional einen Knieairbag als auch eine Rückfahrkamera. Auf LED-Basis funktionieren Tagfahrlicht, Rückleuchten und Nebelscheinwerfer. Rainer Bekeschus

R. Bekeschus.

Kia Picanto 1.0 MPI

Motor: 1,0-Liter-Dreizylinder-Benziner, 67 PS

0-100 km/h: 14,3 Sek.

Spitze: 161 km/h

Durchschnittsverbrauch lt. Datenblatt: 4,4 Liter Super

C02-Wert: 101 g/km

Kofferraum: 255 Liter

Preis: : ab 9900 Euro

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG