to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Dienstag, 25. Juli 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

08.06.2017 17:15 Uhr - Aktualisiert 16.06.2017 11:33 Uhr

service/ueber-uns/maerkischer-markt/artikelansicht/dg/0/

C-Klasse Coupe: Kultivierte Sportlichkeit

Frankfurt (Oder) Die Coupé-Form ist eigentlich das schönste Kleid, das ein Auto tragen kann. Das trifft zweifelsohne auch auf den Zweitürer der C-Klasse-Familie zu. Mal ehrlich, ist das nicht ein Auto zum Niederknien? Jedenfalls umströmen das Modell, mit dem die Stuttgarter ihrer Kundschaft eine neue Gefühlswelt eröffnet, Leidenschaft und Extravaganz. Der Märkische Markt hat das Modell aus der Traumwagen-Kollektion von Mercedes getestet.

service/ueber-uns/maerkischer-markt/artikelansicht/dg/0/1/1579811/
  weitere 3 Bilder

Edel und praktisch. Ein Arbeitsplatz, er Spaß macht und sich gut anfühlt. Der aufgestzte Bildschirm allerdings hat nicht nur Freunde im Mercedes-Lager

© Mercedes

Schüchtern kommt es jedenfalls nicht daher. Ist doch das 4,69 Meter lange Coupé nicht einfach nur ein zweitüriger Abklatsch der Limousinen-Variante, sondern ein wahres Design-Bonbon. Ein Auto, dem man auf der Autobahn gern die Vorfahrt lässt und hinterherfährt, um den Blech-Body zu genießen. Er protzt dabei so selbstverständlich mit seiner stilvoll kultivierten Sportlichkeit, dass er überall auffällt und Respekt hervorruft. Schauen sie mal vorn auf die bogenförmigen LED-Brauen, die Licht- und Schattenspiele an der Silhouette und das sanft gewölbte Dach, welches zum knackig geformten Heck führt. Auch wenn man die Fahrertür öffnet, hört die Faszination nicht auf. Herrscht doch hier absolute Wohlfühl-Atmosphäre. Für derlei Feeling sorgen im hochwertig eingerichteten sowie makellos verarbeiteten Innenraum vorn ein edles Cockpit mit aufgesetzten 8,4-Zoll-Bidlschirm (kennen wir schon aus der Limousine) sowie prima Sportsitze. Einmal Platz genommen jubeln Finger und Augen zudem über viel Holz, Leder und Chrom, über schöne Details und geschmackvolle Farben. Die zwei Fondgäste müssen sich indes beim Einstieg in das nur 1,41 Meter hohe Auto erst mal verrenken und falls es Großgewachsene sind, eine Büßerhaltung einnehmen. Wenigstens ist der Fußraum passabel. Und der Motor? Ein begeisterndes Stück Technik. Der potente und effiziente Biturbo-Diesel wurde darauf getrimmt, sozusagen ab Leerlaufdrehzahl flüsterleise Drehmomentberge (500 Nm) zusammenzuschaufeln und mit der Automatik perfekte Schaltvorgänge zu zelebrieren. Letztere peitscht die neun Gänge so schnell und geschmeidig durch die imaginäre Kulisse, als wäre sie bei einer Domina in die Lehre gegangen. Um den Brocken (1,7 Tonnen) in Schwung zu bringen, muss das Aggregat nicht mal die Ärmel hochkrempeln. Der Motor schiebt stets ausreichend Power auf die Hinterräder, macht dem Coupé jederzeit richtig Dampf unterm Kessel. Nur wer den noblen Zweitürer sportlich scheucht, vernimmt raue Töne und Windgeräusche an den rahmenlosen Türen. Zum Muskelspiel passt das Handling und der Federungskomfort. Hat man die optionale Luftfederung Airmatic (1416 Euro Aufpreis) an Bord, werden selbst Buckel und Rillen locker weggesteckt. Gegen deftige Aufpreise gibt es natürlich ein ganzes Heer von Assistenzsystemen, selbst ein Head-up-Display oder elektrischer Gurtbringer für die Vordersitze lässt sich ordern. Rainer Bekeschus

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion