to_top_picture
Anmelden
Anmelden

Mittwoch, 20. September 2017
ABO-ButtonePaper-ButtonKONTAKT-Button


Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

06.09.2017 15:10 Uhr

service/ueber-uns/maerkischer-markt/artikelansicht/dg/0/

Opel Insignia Grand Sport: Souverän-sportlicher Cruiser

Frankfurt (Oder) . Notorische Nörgler zensieren Mittelklässler mit schrägem Deckel und großer Klappe noch immer mit dem Prädikat bieder und out. Dabei sind derlei Modelle von den Herstellern längst auf dynamisch als auch sportlich getrimmt worden, und mutieren vielfach zu dem Ästheten unter den Limousinen. Das trifft auch auf die von Opel gerade neu auf Kiel gelegte Insignia-Schrägheck-Limousine zu die nun erstmals Grand Sport heißt. Der Märkische Markt hat das Auto getestet.

service/ueber-uns/maerkischer-markt/artikelansicht/dg/0/1/1602384/
 

Das geschulte Auge erkennt gleichsam eine Opel-Sichel im unteren Türbereich.

© Opel

Es lebe der Unterschied: Das Ziel der Opelaner, ein Auto mit selbstbewusstem Auftritt zu entwickeln, scheint schon mal gelungen. Präsentiert sich doch das neue 4,90 Meter lange Rüsselsheimer Flaggschiff bereits auf den ersten Blick als souverän-sportlicher Cruiser mit akribisch gearbeiteten Oberflächen und präzisen Kanten. Außen stand hierbei die viel beachtete Studie Monza Pate. Schmale Scheinwerfer strecken die Front mit dem nun tiefer sitzenden Grill optisch in die Breite. An den Seiten gibt es akzentuierte Chromstreifen zwischen Fenstern und coupéhaftem Dachverlauf, sie betonen so die gestreckte Silhouette. Das geschulte Auge erkennt gleichsam eine Opel-Sichel im unteren Türbereich, die den Blick Richtung Heck lenkt.

Innen nehmen Linien und Oberflächen aus hochwertigen Materialien die äußere Formensprache wieder auf. Angenehm, die warme Lichtstimmung überall. Das schafft eine gemütliche Atmosphäre fast wie im Wohnzimmer. Im fahrerorientierten Cockpit trifft skulpturales Design auf deutsche Ingenieurkunst. Entsprechend sind Armaturen als auch die Schnittstellen des überarbeiteten IntelliLink-Systems auf dem rahmenlosen großen Farb-Touchscreen nahezu perfekt und mit viel Liebe zum Detail gestaltet worden. Hier lassen sich sowohl die neue Infotainment-Generation als auch Klimaanlage und Fahrerassistenzsysteme bedienen.

Die Insassen sitzen jetzt etwas tiefer als bisher auf maßgeschneiderten Sitzen, selbst hinten braucht sich keiner einen Knoten in die Beine zu machen. Einzig die Kopffreiheit könnte üppiger ausfallen. Auch ist bei der Länge der Kofferraum von 490 Liter nicht gerade üppig. Besser ist da die Zuladung. Lassen sich doch ordentliche 650 Kilo an Gepäck reinwuchten.

Eine Wucht ist gleichwohl die Vielfalt der Motoren. So gibt es für das neue Insignia-Modell Diesel von 110 bis 170 PS und Benziner von 140 bis 260 PS. Wir haben uns aus der Antriebsvielfalt im Test mal den 1.5er DI-Turbobenziner mit 165 PS und 6-Gang-Automatik rausgesucht. Letzterer dürfte den meisten Ansprüchen bereits genügen. Schon beim Start kann man die Power erahnen, die sich im Maschinenraum gegen die Massen stemmt. Opels gut gefütterte Pferde ziehen gut an den Achsen, traben bereits unter 2000 Touren wacker los, zeigen Biss und Bums. Das Triebwerk brilliert besonders bei der Agilität (250 Nm). Allein wie die Automatik jedes Gaspedaltätscheln als Power-Befehl weiterreicht, ist aller Ehren wert. Erstaunlich: Es gibt praktisch keine Situation, in der das Triebwerk Mühe hätte mit 1,4-Tonner.

Für beinahe fürstlichen Komfort selbst auf schlechtem Straßenbelag sorgt zudem das Fahrwerk. Auch sämtliche übrige Komponenten von den pizzagroßen Bremsen bis zur gefühlvollen Lenkung wurden perfekt justiert. Dank Doppelverglasung vorn bleiben derweil Motor-, Abroll- und Windgeräusche weitestgehend draußen.

Neben der guten Serienausstattung samt vielerlei Assistenzsystemen werden gegen Aufpreis unter anderem Extras wie ein Head-up-Display, eine beheizbare Frontscheibe, Lenkradheizung, LED-Scheinwerfer, 360-Grad-Kamera für Parkmanöver oder Premium-Ergonomie Sitze mit elektrischer Seitenwagenjustierung sowie Massage-, Memory- und Ventilationsfunktion angeboten.

Alles in allem ist der neue Insignia Grand Sport in seiner Liga ein besonders attraktives Angebot mit vielfältigen Antrieben, umfangreichem Innovations-Trimm und gutem Aussehen, avanciert so bestückt fast schon zum Blech gewordenen Musterknaben.

Rainer Bekeschus

Opel Insignia Grand Sport 1.5 Turbo

Motor: 1,5-Liter-Vierzylinder-Turbobenziner, 165 PS, Frontantrieb

0-100 km/h: 9,4 Sek.

Spitze: 218 km/h

Durchschnittsverbrauch:

6,1 Liter Super

C02-Wert: 138 g/km

Kofferraum: 490 bis 1450 l

Preis mit 6-Gang-Automatik: ab 31 695 Euro

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Nachricht an die Redaktion

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen   Nachricht an die Redaktion   Druckversion

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel
MOZ

Ort, PLZ oder Redaktion