Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Schifffahrt mit der MS "Remus"

Jetzt auch barrierefrei: die MS Remus vor Schloss Rheinsberg
Jetzt auch barrierefrei: die MS Remus vor Schloss Rheinsberg © Foto: Reederei Halbeck
dpa / 20.09.2017, 13:27 Uhr - Aktualisiert 04.10.2017, 12:49
Rheinsberg (dpa) Einfach mal auf´s Wasser - für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen ist das oft nicht so einfach. Doch in Brandenburg gibt es bereits zahlreiche Angebote, die das erleichtern, beispielsweise im Ruppiner Seenland und im Lausitzer Seenland. Mobile Rampen, technische Hilfsmittel und kippsichere Vorkehrungen machen den Zugang zum blauen Nass vieler Orts bereits besser möglich. Jetzt ist ein neues Angebot dazugekommen - mit dem Fahrgastschiff "Remus" der Reederei Halbeck kann man barrierefrei die Schönheit der brandenburgischen Gewässer ab Rheinsberg erkunden.

Die Remusinsel, zentral im Rheinsberger See gelegen, ist der Namensgeber des Schiffes, mit dem man von nun an auch als Gast mit Mobilitätseinschränkungen eine 2-stündige Seenrundfahrt genießen kann. Los geht´s ab der Hauptanlegestelle Seestraße, nahe Schloss Rheinsberg vom Grienericksee weiter auf den Rheinsberger See. Dort wird dann das schöne Hafendorf Rheinsberg passiert und auch die Insel Remus umfahren, deren ur- und frühzeitliche Funde auf eine alte Besiedlung der Region hinweisen. Denn bereits im 13. Jahrhundert entstand auf der Insel eine slawische Anlage, eine deutsche Burg. Anschließend geht es durch den Kanal zum Schlabornsee, über den Jagowkanal zum Tietzowsee. Zurück führt die Tour ihre Gäste über den Großen Prebelowsee zur Mecklenburgischen Grenze.... und dann wieder nach Rheinsberg.Die MS "Remus" bietet einen stufenlosen Zugang zum Schiff über eine Rampe und einen stufenlosen Zugang zum Oberdeck mit einem Plattformlift. Der Weg zum Schiff führt über einen ebenen Holzsteg. An Bord gibt es eine Toilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen, die stufenlos erreichbar ist. Die Reederei Halbeck bietet auch noch weitere Schiffe, die von Gästen mit Mobilitätseinschränkungen zum Teil genutzt werden können, nämlich die MS Rhinperle und die MS Rheinsberg. Alle drei Panoramaschiffe bieten natürlich auch ausgewählte, regionale Gastronomie an Bord und einzigartige und unvergesslich schöne Ausflüge für jedermann.

Übrigens: Wer lieber ein eigenes Boot chartern möchte, kann dies bei Rolly Tours in Rheinsberg machen (Tagestouren und Wochentörns) und so barrierefrei auf´s Wasser gelangen. Das Haus Rheinsberg Hotel am See bietet als barrierefreies Hotel einen ganz besonderen Komfort für längere Aufenthalte am Wasser und in der Stadt Rheinsberg, die noch viele weitere barrierefreie Angebote für die Besucher bereit hält, wie beispielsweise den Besuch des Schloss und Park Rheinsberg, der Kammeroper, eine barrierfreie Kutschfahrt und vieles, vieles mehr.(tmb/db

Weitere Informationen: www.barrierefrei-brandenburg.de; www.schifffahrt-rheinsberg.de; www.www.rolly-tours.de; www.hausrheinsberg.de)

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG