Samstag, 20. Dezember 2014
teaser_weihnachtsraetser
ABO-ButtonABO-ButtonABO-Button



Richtlinien für Kommentare auf MOZ.de

 

Wir legen großen Wert auf Ihre Meinung. Kommentare sind das Beste, was unserer Seite MOZ.de passieren kann. Sie zeigen, dass unsere Themen für Sie interessant sind. Sie zeigen uns auch, was wir besser machen können. Wir freuen uns auf Ihre Kritik - positive und negative.

 

Bei den Kommentaren möchten wir unseren Lesern größtmögliche Freiheit einräumen. Wir greifen aber dort ein, wo es zwingend notwendig ist und die Einträge gegen unsere Richtlinien verstoßen.

 

Die Kommentarfunktion soll eine sachliche Diskussion über aktuelle Beiträge und Themen ermöglichen. Um dies zu gewährleisten behält sich die Redaktion vor, Beiträge nicht zu veröffentlichen, die einer sachlichen Diskussion nicht förderlich sind:

 

• Behandeln Sie andere Leser so, wie Sie selbst behandelt werden wollen.

• Schreiben Sie möglichst unter Ihrem Namen. Das Aneignen von fremden Namen ist verboten. Wenn wir davon Kenntnis erhalten, wird der Kommentar sofort gelöscht. 

• Argumentieren Sie sachlich und greifen Sie andere Leser nicht persönlich an. 

• Rassismus, Extremismus und Fanatismus in jeder Form, Aufruf zu (körperlicher) Gewalt und Hass, Volksverhetzung, Diskriminierung sind in den Kommentare untersagt. 

• Falsche Tatsachenbehauptungen und Verleumdung sind ausdrücklich verboten. 

• Illegale, pornografische, obszöne oder jugendgefährdende Inhalte und solche, die gegen deutsches Recht verstoßen, sind nicht erlaubt. 

• Das Veröffentlichen von Links zu anderen Websites ist grundsätzlich erlaubt. Allerdings dürfen die Links nicht der Werbung oder Suchmaschinenoptimierung dienen. Ebenso dürfen sie nicht auf Internetseiten mit strafbaren Inhalten führen. Für die Inhalte fremder Seiten übernimmt MOZ.de keine Haftung.

• Wir distanzieren uns von Wahl- und Parteiaufrufen.

 

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass das Internetangebot MOZ.de von Suchmaschinen intensiv ausgewertet wird und die Inhalte dort auch gelistet werden. Das schließt Kommentare automatisch ein. Ihre Meinungsäußerung kann dadurch auch über unser Online-Angebot hinaus im Internet jederzeit gefunden werden.

 

Für veröffentlichte Kommentare räumt dessen Autor MOZ.de das unentgeltliche, zeitlich und örtlich unbegrenzte Recht ein, seine Aussagen ganz oder teilweise zu veröffentlichen, zu nutzen, zu vervielfältigen, zu übersetzen, zu bearbeiten, zu verbreiten, aufzuführen, darzustellen, Dritten einfache Nutzungsrechte an diesen Aussagen einzuräumen sowie die Aussagen in andere Werke und/oder Medien zu übernehmen.

 

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt MOZ.de keinerlei Gewähr.

Regionalnavigator

Landkreiskarte Brandenburg Ostprignitz-Ruppin Potsdam-Mittelmark Brandenburg/Havel

Ort, PLZ oder Redaktion

localnews , moz , '+articlekeys+'; ,

Neueste Kommentare

20.12.2014 16:56:46 westen

Wehn gehört Deutschland.

20.12.2014 16:55:26 Spitzenbeamter

Dieses Interview ein Abbild der Zustände.

20.12.2014 16:24:42 Isenhagen

Russland macht mehr

20.12.2014 16:21:32 Isenhagen

die Antworten sind wie

20.12.2014 16:13:07 Der Hellwache

Henryk M. Broder in "Die WELT" - "Fest des Wahnsinns"

Regional

© 2014 moz.de Märkisches Verlags- und Druckhaus GmbH & Co. KG