Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Klöden verliert weiteren Helfer: Popowytsch steigt aus

Andreas Klöden
Andreas Klöden © Foto: dpa
12.07.2011, 11:22 Uhr
Carmaux (DDP) Andreas Klöden hat bei der 98. Tour de France einen weiteren wichtigen Helfer für die Bergetappen verloren. Der Ukrainer Jaroslaw Popowytsch trat wegen Fiebers zur zehnten Etappe in Aurillac nicht mehr an und ist damit schon der dritte RadioShack-Fahrer nach dem Slowenen Janez Brajkovic (Schlüsselbeinbruch) und dem Amerikaner Chris Horner (Nasenbeinbruch), der die Tour aufgeben muss. Popowytsch war auf der fünften Etappe zweimal gestürzt, am Ruhetag hatte sich bei ihm keine gesundheitliche Besserung eingestellt.

RadioShack ist bei der diesjährigen Tour ohnehin vom Pech verfolgt. So kam auch Klöden am Sonntag bei dem schweren Massensturz zu Fall, der frühere Tour-Zweite kann die Rundfahrt jedoch trotz einer Rückenverletzung fortsetzen. Auch der Amerikaner Levi Leipheimer, dem neben Klöden die größten Chancen auf eine vordere Platzierung im Gesamtklassement zugetraut wurden, stürzte bereits dreimal und hat im Gesamtklassement schon mehr als sieben Minuten Rückstand.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG