Das Nachrichtenportal für Brandenburg

Bottas vor Strafversetzung in Japan

Beim Mercedes vom Finnen Valtteri Bottas wurde regelwidrig das Getriebe getauscht.
Beim Mercedes vom Finnen Valtteri Bottas wurde regelwidrig das Getriebe getauscht. © Foto: Vincent Thian/AP/dpa
dpa-infocom / 06.10.2017, 12:55 Uhr
(dpa) Suzuka (dpa) – Mercedes-Pilot Valtteri Bottas steht vor einer Strafversetzung für das Formel-1-Rennen von Japan. Am Silberpfeil des Finnen wurde regelwidrig das Getriebe getauscht. Dies zieht eine Strafversetzung in der Startaufstellung von fünf Plätzen nach sich.

Die Rennkommissare müssen die Sanktionierung aber erst noch bestätigen. Auch am Mercedes von Lewis Hamilton wurde das Getriebe gewechselt, beim WM-Spitzenreiter jedoch regelkonform. Dem Reglement zufolge muss ein Getriebe in sechs Rennen nacheinander eingesetzt werden. Sonst erfolgt die Strafe von fünf Plätzen.

Kommentare

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG