Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Der "Azubi des Monats" frisiert

Super-Azubine Laura Kowalski mit HWK-Hauptgeschäftsführer Ralph Bührig und der ebenfalls viel gelobten Friseurmeisterin Monika Nowotny.
Super-Azubine Laura Kowalski mit HWK-Hauptgeschäftsführer Ralph Bührig und der ebenfalls viel gelobten Friseurmeisterin Monika Nowotny. © Foto: MZV
Thomas Messerschmidt / 29.09.2017, 16:05 Uhr - Aktualisiert 30.09.2017, 18:52
Brandenburg (MZV) (tms) Monika Nowotny hat in ihrem Friseurleben schon einiges erlebt und viel Erfahrung weitergeben können. Seit 1978 ist sie anerkannte Meisterin an Kamm und Schere, seit 1992 selbstständig und hat 2007 genau das Geschäft in der Steinstraße 13 übernommen, in dem am 1. September 1965 ihre Friseurlehre begann. Wie viele Lehrlinge sie selbst im Laufe ihres Friseur-Daseins begleitet hat, ist kaum zu zählen. "Seit der Selbstständigkeit werden es etwa 30 gewesen sein", schätzt die 66-Jährige, die mit Laura Kowalski nun einen Super-Azubi in ihrem "HAIR-Team" hat.

Ausgezeichnet mit dem Titel "Azubi des Monats", mit dem die Handwerkskammer Potsdam seit Juli 2014 besonders talentierte und engagierte Lehrlinge auszeichnet. Der Vorschlag kam von Ausbilderin Nowotny: "Vom ersten Tage an hat es Spaß gemacht, sie auszubilden und mit ihr zu arbeiten. Ihre herzliche, offene Art, ihre Neugier und ihre Liebe zum Handwerk machen sie zu einer wirklichen Ausnahme-Azubine. Sie ist eine echte Allrounderin und ein Sonnenschein, von ihren Stammkunden geliebt." Laura Kowalski ist Friseur-Auszubildende im 3. Lehrjahr und genau genommen ein Leben lang auf den Job vorbereitet. In Brielow. Dort ist sie aufgewachsen und dort hat ihre Tante Susann ein "Haarstudio", "in dem schon Oma arbeitete und meine Mutter tätig ist. Schon nach dem Kindergarten ging's immer in den Laden - das prägt", erzählt die 19-Jährige, die als 10.-Klässlerin ein Schülerpraktikum bei Monika Nowotny absolvierte. "Der Kontakt mit Kunden ist cool. Man kann ihnen im Salon eine richtig schöne Zeit bereiten und ihnen zuhören", schildert sie und ist sichtlich stolz auf die Auszeichnung. Zur Urkunde gab es von Ralph Bührig, dem Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Potsdam, noch eine lange Lobeshymne: "Die Anerkennung haben Sie sich selbst durch Ihre Leistungen verdient." Die seien überdurchschnittlich und Laura zudem engagiert unterwegs als Klassensprecherin, im Jugendbeirat und für die Imagekampagne des Handwerks. Im Rahmen des ERASMUSplus-Projekts absolvierte sie ein sechswöchiges Auslandspraktikum im spanischen Málaga, sorgt beim Fashion Day für Styling und Make-up und manchmal auch beim Brandenburger Karnevals-Club BKC, in dem sie seit Jahren tanzt und nun zur Rolandgarde gehört.

Leserforum

Um einen Kommentar zu schreiben, melden Sie sich bitte oben rechts an. Falls Sie noch keinen Login haben, registrieren Sie sich bitte.

Alle Leserkommentare geben ausschließlich die persönlichen Ansichten und Meinungen des Autors wieder und sind keine redaktionelle Meinungsäußerung. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Inhalte übernimmt die Redaktion keinerlei Gewähr.

Ihr Kommentar zum Thema

Kommentartitel
Name
(öffentlich sichtbar)
Email
(wird nicht veröffentlicht)
(Ihr Name wird auch in der Zeitung veröffentlicht. Die Adresse wird nicht veröffentlicht.)
© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG