Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Altenpflegehelfer/in

Altenpflegehelfer/innen arbeiten bei der Betreuung, Versorgung und Pflege gebrechlicher bzw. kranker oder auch gesunder älterer Menschen mit. Sie helfen bei der Körperpflege und beim Essen oder verabreichen nach ärztlicher Anordnung Medikamente. Auch bei der Bewältigung von Alltagssituationen leisten sie Hilfe: Sie begleiten ältere Menschen z.B. bei Arztbesuchen oder Behördengängen. Gemeinsam mit anderen Pflegekräften organisieren sie Programme zur Freizeitgestaltung für Senioren, z.B. Spielenachmittage oder sportliche Aktivitäten. Darüber hinaus betreuen sie Angehörige, führen informierende Gespräche, begleiten Sterbende und versorgen Verstorbene.

Altenpflegerhelferin versorgt eine Patienten in einem Pflegeheim.
Foto: Arbeitsagentur

Ausbildungsort/-dauer

Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen (landesrechtlich geregelt) / 1 Jahr

Wo arbeitet man?

Altenpflegehelfer/innen finden Beschäftigung
- in Altenwohn- und ?pflegeheimen
- in geriatrischen und gerontopsychiatrischen Abteilungen von Krankenhäusern
- in Pflegeund Rehabilitationskliniken
- in Hospizen
- bei ambulanten Altenpflegeund Altenbetreuungsdiensten
- in Privathaushalten

Worauf kommt es an?

- Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Ausführen und Dokumentieren von vorbeugenden
Maßnahmen gegen das Wundliegen)
- Gute körperliche Konstitution (z.B. beim Umbetten von Patienten)
- Einfühlungsvermögen (z.B. im Umgang mit Patienten und Angehörigen)
- Psychische Stabilität (z.B. im Umgang mit schwer kranken oder sterbenden Patienten)

Schulfächer

- Religionslehre/Ethik (z.B. zum Verständnis ethischer Grundsätze bei wichtigen Pflegesachverhalten)
- Wirtschaft/Sozialkunde (zum Verständnis rechtlicher Grundlagen und betriebswirtschaftlicher
Rahmenbedingungen sowie der Zusammenhänge des Sozialsystems)
- Musik/Kunst (für die Gestaltung von Freizeitangeboten im Pflegealltag)

© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG