Das Nachrichtenportal für Brandenburg
Startseite Märkische Onlinezeitung - MOZ.de

Fachverkäufer/in im Lebensmittelhandwerk Fleischerei

Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei verkaufen Fleisch- und Wurstwaren, zum Teil auch kleine Imbisse. Sie reichen Ware über den Ladentisch und nehmen die Bezahlung entgegen. Außerdem beraten und informieren sie ihre Kunden auch über Inhaltsstoffe und Verwendungsmöglichkeiten der Produkte. Sie präsentieren und verpacken Fleischereierzeugnisse, dekorieren Auslagen und sorgen für Ordnung und Sauberkeit im Verkaufsraum. Darüber hinaus bereiten sie Erzeugnisse vor, schneiden z.B. Fleisch auf und stellen Snacks und Feinkostsalate her.Fachverkäufer/innen im Lebensmittelhandwerk mit dem Schwerpunkt Fleischerei finden Beschäftigung in Fleischereien und in Einzelhandelsgeschäften.

Fleischfachverkäufer/innen müssen das Sortiment an Fleisch- und Wurstwaren genau kennen. Hinzu kommt das Abschätzen von Mengen, das am Anfang jeder Ausbildung noch schwierig ist. Ein gutes Augenmaß ist von Vorteil.
Foto: imago stock&people

Ausbildungsort/-dauer

 Ausbildungsbetrieb und Berufsschule / 3 Jahre

 

Wo arbeitet man?

 Fachverkäufer/innen  arbeiten hauptsächlich

– in Fleischereien

– in Einzelhandelsgeschäften

 

Worauf kommt es an?

 – Kundenorientierung (z.B. beim Eingehen auf individuelle Fragen der Kunden)

– Geschicklichkeit (z.B. beim Aufschneiden von Fleisch, beim Einräumen von Fleischereier-zeugnissen in die Verkaufstheke)

–Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein (z.B. beim Durchführen der Kassenabrechnungen, beim hygienischen Arbeiten)

 

Schulfächer

 – Mathematik (z.B. beim Berechnen von Preisen und Rabatten sowie beim Kassieren)

– Deutsch (z.B. für das Beschriften von Angebotstafeln und die Kundenberatung)

 

In der Praxis stellen Betriebe überwiegend Auszubildende mit Berufsbildungsreife ein.

© 2017 MOZ.de Märkisches Medienhaus GmbH & Co. KG